Home Alte Musik
+
Blasinstrumente/Schlagzeug
+
Dramaturgie
+
Jazz/Popularmusik
+
Kirchenmusikalisches Institut
+
Klassischer Gesang/Musiktheater
+
Klavier/Dirigieren
+
Studiengänge Lehrende Bewerbung Studiendokumente Hauptfachklassen + Klaviermethodik + Veranstaltungen und Projekte + Meisterkurse + Stipendien Klavier/Dirigieren + Internationale Mendelssohn-Akademie Leipzig
Komposition/Tonsatz
+
Musikpädagogik
+
Musikwissenschaft
+
Profil + Veranstaltungskalender + Lehrende + Infos zum Studium + Masterstudiengang + Bewerbung Promotion & Habilitation Forschung & Projekte + Publikationen + Kooperationen & Praktika Chronik & Archiv + Abschlüsse, Stellen & Preise Quellen & Volltexte + Links
Schauspielinstitut "Hans Otto"
+
Profil Lehrende Studierende des Instituts + Bewerbung Studiengang Studiendokumente Absolventenvorsprechen Absolventen + Sommertheater + Studioinszenierungen + Auszeichnungen und Preise + Studium + Exkursionen + Publikationen / Forschung + Hans Otto Verein
Streichinstrumente/Harfe
+

Dr. des. Anne Fritzen

An der HMT Leipzig ist Anne Fritzen verantwortlich für die Lehrpraxis Klavier und unterrichtet Klavier sowie Schulpraktisches Klavierspiel in der Abteilung Musikpädagogik. Zudem ist sie derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin für Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Nürnberg. Im Studienjahr 2018/19 übernahm sie dort die Vertretung der Professur (Instrumental- und Gesangspädagogik) mit allen dazugehörigen Aufgaben. Seit dem WS 2019/20 ist sie zudem Dozentin für Fachmethodik Klavier an der Kalaidos Musikhochschule (Zürich).

 

Sie studierte Schulmusik, Anglistik und Germanistik für das Lehramt an Gymnasien/Gesamtschulen an der Universität Siegen sowie Klavier im künstlerischen sowie künstlerisch-pädagogischen Studiengang an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Ihre Dissertation zur zeitgenössischen Oper „Der Riese vom Steinfeld“ (1997-99) von Friedrich Cerha sowie deren Verortung in der Diskussion um die musikalische Postmoderne wurde 2019 mit „summa cum laude“ bewertet.

 

Ihre wissenschaftliche und künstlerische Arbeit wurde durch verschiedene Stiftungen gefördert: So war sie u.a. Stipendiatin der Dr. Jost Henkel Stiftung, der Paul + Maria Kremer-Stiftung Köln, der Anna-Ruths-Stiftung Darmstadt sowie des Richard-Wagner-Verbandes Siegen und erhielt das Promotionsstipendium für exzellente NachwuchswissenschaftlerInnen der Universität Siegen.

Seit über 10 Jahren unterrichtet sie an verschiedenen Musikschulen u.a. mit ausgewiesenen Profilen für Spitzen- und auch Breitenförderung, in allen Altersstufen, verschiedenen Gruppenstärken und Formaten, im Bereich des Anfangsunterrichts bis hin zur Studienvorbereitung. An der Schnittstelle zur allgemeinbildenden Schule ist sie in einem Kooperationsmodell an der Grundschule „forum thomanum“ Leipzig tätig und begleitet als externe Betreuerin Qualifizierungsarbeiten der Oberstufe an einem Leipziger Gymnasium; zudem hat sie sich im Bereich der Begabtenförderung für die Deutsche Schülerakademie engagiert.

 

Forschungsinteressen

Zu ihren Forschungsinteressen gehören insbesondere die Bereiche Inklusives Musizieren, Kommunikation im Instrumental- und Gesangsunterricht, der Umgang mit Fehlern in der Instrumentaldidaktik, Aspekte der community music, Auswirkungen der Darstellung von Musik und musikalischer Begabung in den Medien, Instrumentalklassen (besonders Klavierklassen) sowie klaviermethodische und -didaktische Fragestellungen.

 

Publikationen (Auswahl)

  • „Rezension: Handbuch Musikpädagogik“, erscheint in: nmz 11/2019.
  • „Avantgardistischer Schein? – Untersuchungen zu Friedrich Cerhas Konzert für Klavier und Orchester (1951−1953)“, in: Henke, Matthias (Hg.), Nach(t)-Musiken – Aspekte des Instrumentalschaffens von Friedrich Cerha (= Si! Kollektion Musikwissenschaft, Bd. 4), Universi: Siegen, erscheint 2019, ca. 20 Seiten.
  • „‚Meine Meerschweinchen sind immer so laut!‘ Instrumentales Lernen im Familienumfeld aus Kinderperspektive“, in: üben & musizieren 3/18, S. 12−17.
  • „Ein ‚Öffentlicher Einsiedler‘. Eduard Erdmann und seine (mediale) Wirkung“, in: Gerhard Gensch und Werner Grünzweig (Hg.), Eduard Erdmann (= Archive zur Musik des 20. und 21. Jahrhunderts, Bd. 5), von Bockel Verlag: Neumünster 2018, S. 89−114.
  • „‘Nicht-mehr-Ortbares‘ … Cerhas dodekaphones Frühwerk als ‚Schmelztiegel‘ verschiedener musikalischer Einflussfaktoren“, in: Wilscher, Gundula (Hg.), Vernetztes Werk(en). Facetten des künstlerischen Schaffens Friedrich Cerhas (= Schriftenreihe des Archivs der Zeitgenossen, Bd. 5), Österreichischer Studienverlag: Innsbruck 2018, S. 27−46.
  • „Fantastische Verflechtungen... – Zu Friedrich Cerhas Bühnenwerk ‚Netzwerk‘ (1981) und seiner ‚Netzwerk-Fantasie‘ für Klavier (1988)“, in: Henke, Matthias und Gensch, Gerhard (Hg.), Mechanismen der Macht. Friedrich Cerha und sein musikdramatisches Werk, Österreichischer Studienverlag: Innsbruck, 2016, S. 43−70.
  • „Distler, Hugo“, in: Massenkeil, Günther und Zywietz, Michael (Hg.), Lexikon der Kirchenmusik Bd. I, Laaber-Verlag: Laaber, 2013, S. 296−298.
  • „Klebe, Giselher“, in: Massenkeil, Günther und Zywietz, Michael (Hg.), Lexikon der Kirchenmusik Bd. I, Laaber-Verlag: Laaber, 2013, S. 641−642.
  • „Stockhausen, Karlheinz“, in: Massenkeil, Günther und Zywietz, Michael (Hg.), Lexikon der Kirchenmusik Bd. II, Laaber-Verlag: Laaber, 2013, S. 1272−1274.
Diverse Programmheft-Texte und Konzerteinführungen für die Festspiel-Magazine des Kurt Weill Festes Dessau (2011-2017).

 

Vorträge (Auswahl)

  • „Lehrende und Lernende als ‚Vierhändige‘?! – Zum gemeinsamen Spiel in Klavierschulen“, 12.10.2019, Saarbrücker Arbeitskreis zur Klavierdidaktik und Klaviermethodik (Hamburg).
  • „‘Was kann denn ich dafür, dass die Welt so grauslich ist?‘ Betrachtungen und Analysen zu Cerhas späten Chorwerken“, 12.9.2019, Wachauer Sommerkolloquium (Krems an der Donau).
  • „Vermittlung mit ‚überschwenglicher Freude und höchstem Entzücken‘ - Eduard Erdmann im Kontext der Klavierpädagogik seiner Zeit“, 2.11.2018, Symposium der Eduard Erdmann- Gesellschaft e.V. (Hamburg).
  • „Zur Funktion der Passacaglia in Friedrich Cerhas Der Rattenfänger“, 18.9.2017, Wachauer Sommerkolloquium (Krems an der Donau).
  • „Konzertante Sinfonie oder Solokonzert? – Das ‚avantgardistisch scheinende[…]‘ Klavierkonzert Friedrich Cerhas“, 17.6.2016, Tagung Nach(t)-Musiken. Tagung für Friedrich Cerha (Universität Siegen).
  • „Aus dem Schmelztiegel des ‚Nicht-mehr-Ortbaren‘: Beispiele aus dem Frühwerk Friedrich Cerhas zu dessen Umgang mit musikalischem Material, Einflussfaktoren und kompositorischer Technik in Bezug auf dodekaphonische Verfahren“, 12.2.2016, Tagung Vernetztes Werk(en). Facetten des künstlerischen Schaffens Friedrich Cerhas. Friedrich Cerha zum 90. Geburtstag (Donau-Universität Krems/ Krems an der Donau).
  • „Krenek, Weill und die Moderne“, Eröffnungsvortrag anlässlich des Kurt Weill-Festes 2016 am 26.02.2016 (Dessau).
  • „Konzertante Sinfonie oder Solokonzert? – Das ‚avantgardistisch scheinende[…]‘ Klavierkonzert Friedrich Cerhas“, 17.09.2015, Wachauer Sommerkolloquium (Krems an der Donau).
  • „Lasst mich in Ruh!“ – der medienscheue Pianist Eduard Erdmann“, 9.8.2014, Symposium der Eduard-Erdmann-Gesellschaft: Unvollendet vollendet? – Der Pianist und Komponist Eduard Erdmann und seine Künstlerfreunde (Nolde Stiftung Seebüll/ Neukirchen).
  • „Friedrich Cerhas ‚Netzwerk-Fantasie‘ für Klavier (1988)“, 12.9.2013, Wachauer Sommerkolloquium: Friedrich Cerha und Peter Turrini (Krems an der Donau).
  • „‘Lasst mich in Ruh!‘ – der medienscheue Pianist Eduard Erdmann“, 29.11.2013, Symposium ENTDECKUNGEN XI: Medien, Masse, Macht, Moderne (Leipzig).
  • „‘We are marooned…‘ – Artur Schnabel und die Zeit seines amerikanischen Exils“, 23.11.2012, Symposium ENTDECKUNGEN VIII: Provinz und Power (Halberstadt).
  • „‘Paris ist eine magische Stadt‘ – Joseph Kosma im Exil“, 28.10.2011, Symposium ENTDECKUNGEN IV: Exil: Außergewöhnlich! (Dessau).

Mitgliedschaften:

  • Gesellschaft für Musikpädagogik e.V. (GMP)
  • Arbeitskreis Musikpädagogische Forschung (AMPF)
  • Arbeitskreis Saarbrücker Gespräche für Klaviermethodik
  • European Piano Teachers Association (EPTA)
  • Eduard-Erdmann-Gesellschaft V.
  • Gesellschaft der Freunde und Förderer der Universität Siegen e.V.

(Stand: Oktober 2019)

 

Fachrichtung Klavier/Dirigieren Schulpraktisches Klavierspiel, Schulmusik Klavier, Lehrpraxis/Unterrichtsseminar (LA) anne.fritzen@hmt-leipzig.de