Home Alte Musik
+
Blasinstrumente/Schlagzeug
+
Dramaturgie
+
Jazz/Popularmusik
+
Kirchenmusikalisches Institut
+
Klassischer Gesang/Musiktheater
+
Klavier/Dirigieren
+
Komposition/Tonsatz
+
Musikpädagogik
+
Musikwissenschaft
+
Profil + Veranstaltungskalender + Lehrende + Lehrangebot + Infos zum Studium + Masterstudiengang + Bewerbung Promotion & Habilitation Forschung & Projekte + Publikationen + Kooperationen & Praktika Chronik & Archiv + Abschlüsse, Stellen & Preise Quellen & Volltexte + Links
Schauspielinstitut "Hans Otto"
+
Profil Lehrende Studierende des Instituts + Bewerbung Studiengang Studiendokumente Absolventenvorsprechen Absolventen + Sommertheater + Studioinszenierungen + Auszeichnungen und Preise + Exkursionen + Studium + Publikationen / Forschung + Hans Otto Verein
Streichinstrumente/Harfe
+

Die Fachrichtung
Klavier/Dirigieren

Die Fachrichtung Klavier/Dirigieren

Profil

In der Fachrichtung Klavier/Dirigieren sind zentrale musikalische Ausbildungsbereiche unserer von Felix Mendelssohn Bartholdy im Jahre 1843 gegründeten Hochschule vereint. Für ein komplexes künstlerisch-pädagogisches Profil stehen in den Haupt- und Nebenfächern Klavier, Dirigieren, Klavierkammermusik, Liedgestaltung, Vokale und Instrumentale Korrepetition sowie Partiturspiel gegenwärtig zehn hauptamtliche Professoren, sieben künstlerische Mitarbeiter und weitere Lehrbeauftragte. Fachrichtungsübergreifend erhalten auch Studierende des Kirchenmusikalischen Instituts, Komponisten, Schulmusiker, Streicher, Bläser und Sänger Unterricht in den jeweiligen Fächern.

 

Vielfältige Studienmöglichkeiten

Der Bachelorstudiengang Klavier vermittelt pianistisch-künstlerische Grundlagen und schließt die Möglichkeit ein, frühzeitig Präferenzen für die vielfältigen späteren Berufsfelder als Solist, Pädagoge, Kammermusiker, Liedbegleiter oder Korrepetitor an Theatern und Ausbildungsstätten zu setzen. In Wahlmodulen können die Fächer Klavierkammermusik, Liedgestaltung und Korrepetition (Vokal, Instrumental, Ballett) vertieft werden.

Die angebotenen Masterstudiengänge sowie die Meisterschülerstudien ermöglichen eine nahtlose Fortführung und individuelle Spezialisierung im Sinne der angestrebten beruflichen Tätigkeit.

Der Bachelorstudiengang Dirigieren qualifiziert die Studierenden grundlegend zur Leitung eines Orchesters. Zur praxisorientierten Ausbildung stehen Ensembles der Hochschule sowie Berufsorchester zur Verfügung. Das Studium beinhaltet eine abgestimmte Instrumentalausbildung (Klavier/ Orchesterinstrument).

Im Masterstudiengang wie auch im Meisterschülerstudium werden Dirigenten weiterbildend für die umfassenden Anforderungen des Dirigentenberufs im Konzertwesen und in der Oper vorbereitet. Vielfältige Dirigiermöglichkeiten vor dem Orchester ermöglichen eine praxisorientierte und fundierte Vorbereitung auf eine erfolgreiche Berufstätigkeit. Pädagogische Kenntnisse und Fähigkeiten werden im Meisterschülerstudium durch Tutorien weiterentwickelt.

 

Exzellente Probe- und Aufführungsbedingungen

Durch diese breite Ausrichtung ist die Fachrichtung Klavier/Dirigieren ein wichtiges Bindeglied in der gesamten Hochschule. Die Gebäude in der Grassistraße sowie im Dittrichring bestechen durch großzügig gestaltete Unterrichtsräume, Probenräume für größere Ensembles und zwei Konzertsäle, die mit exzellenten Steinway-Flügeln ausgestattet sind. Übmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden.

 

Kooperationen und Veranstaltungen

Durch interdisziplinäre Zusammenarbeit und Kooperation mit mehreren Veranstaltern und Sinfonieorchestern der Region haben Studierende – neben den in der Hochschule stattfindenden Konzertveranstaltungen vielfältige Möglichkeiten, unter professionellen Bedingungen zu konzertieren und Erfahrung zu sammeln. Solisten solcher Veranstaltungsprojekte werden im Rahmen hochschulinterner Wettbewerbe ausgewählt. Konzerte des Hochschulsinfonieorchesters und hochschuleigene Opernproduktionen ermöglichen praxisorientierte Studienmöglichkeiten.

 

Die enge Zusammenarbeit u.a. mit dem Leipziger Sinfonieorchester, dem Orchester der Musikalischen Komödie, der Jenaer Philharmonie, sowie mit Theatern und Opernhäusern innerhalb und außerhalb Leipzigs, ermöglicht Pianisten, Dirigenten als auch Korrepetitoren in allen Studiengängen eine Vielfalt an praxisnahen Ausbildungsmöglichkeiten.

 

Besondere Akzente setzen dabei die Kooperationen mit dem MDR, dem Gewandhaus, der Oper Leipzig und dem Thomanerchor.

 

Die Fachrichtung Klavier/Dirigieren ist Initiator und Schnittpunkt vieler fachrichtungsübergreifender Projekte innerhalb und außerhalb der Hochschule. Sie veranstaltet fakultative Kurse, zu denen auch Studierende anderer Fachrichtungen Zugang haben.

 

Darüber hinaus werden regelmäßig international renommierte Künstler eingeladen, um Meisterkurse für die Studierenden zu geben.

Studiendekan

Prof. Christian A. Pohl

Grassistraße 8

04107 Leipzig

Zimmer 211

Hauspostfach 177

 

christian.pohl@hmt-leipzig.de

Wir gratulieren

den Preisträgern des Kammermusikwettbewerbes 2018 der HMT

1. Preis

Fauré-Klavierquartett

(Klasse Prof. Caspar Frantz)

Kevin Fan Yu, Mailis Bonnefous, Eytan Edri und Nil Kocamangil

 

2. Preis und Publikumspreis

Klavierquintett

(Klasse Prof. Hanns-Martin Schreiber und Prof. Frank Reinecke)

Anil Büyükikiz, Hobin Yi, Orkun Pala, Yuchen Tao und

Konstanze Pietschmann

Meisterkurs

Professor
Anton Kernjak

Musik-Akademie Basel

 

22. und 23. Januar 2019

jeweils 10 bis 13 Uhr

      und 15 bis 18 Uhr

 

Probesaal,

Grassistraße 8 Raum 304

 

KURSPLAN


Dienstag
, 22. Januar 2019

10 – 11 Uhr
Yoomin Chung, Klavier
Julia Panzer, Violoncello
Klasse Prof. Hanns-Martin Schreiber
Schumann, Fantasiestücke op. 73

11 – 12 Uhr
Anil Büyükikiz, Klavier
Raquel Pinillos Rivera, Flöte
Klasse Prof. Hanns-Martin Schreiber
Jindřich Feld, Flötensonate (1957)

12 – 13 Uhr
José Inglés Basanta, Klavier
Sigurjon Freyrsson Lorenzo, Viol.
Julia Melina Ogas, Viola
Lourdes Kleykens Vidal, Cello
Guillermo Nasarre, Kontrabass
Prof. Schreiber, Prof. Reinecke
Schubert, Forellenquintett A-Dur

***

15 – 16 Uhr
Arata Yumi, Violine
Madoka Ito, Klavier
Klasse Prof. Caspar Frantz
Beethoven, Violinsonate A op. 30/1

16 – 17 Uhr
Timo Jürgensen, Klavier
Lasse Grams, Violine
Yuki Ibaraki, Violoncello
Klasse Prof. Caspar Frantz
Beethoven, Violinsonate c op. 30/2

Mittwoch, 23. Januar 2019

10 – 11 Uhr
Alia Khierbek, Klavier
Adriana Zarzuela, Violine
Clara Védèche, Violoncello
Klasse Prof. Hanns-Martin Schreiber
Beethoven, Klaviertrio Es op. 1/1

11 – 12 Uhr
Hayoung Jeong, Klavier
Kyeonjin You, Violoncello
Klasse Prof. Caspar Frantz
Schumann, Fantasiestücke op. 73

12 – 13 Uhr
Daon Choi, Klavier
Klasse Prof. Jacques Ammon
Ravel, La Valse

***

15 – 16 Uhr
Elena Postumi, Klavier
Tommaso Graiff, Klavier
Klassen Prof. Schreiber, Prof. Frantz
Debussy, En blanc et noir

16 – 17 Uhr
Pauline Eibel, Klavier
Inken Grabinski, Klarinette
Klasse Prof. Hanns-Martin Schreiber
Brahms, Sonate f-Moll op. 120/1

17 – 18 Uhr
Andrei Romanishyn, Klavier
Marie Klaudt, Klarinette
Klasse Prof. Hanns-Martin Schreiber
Brahms, Sonate Es-Dur op. 120/2