Home Alte Musik
+
Blasinstrumente/Schlagzeug
+
Dramaturgie
+
Jazz/Popularmusik
+
Kirchenmusikalisches Institut
+
Klassischer Gesang/Musiktheater
+
Klavier/Dirigieren
+
Studiengänge Lehrende Bewerbung Studiendokumente Hauptfachklassen + Klaviermethodik + Veranstaltungen und Projekte + Meisterkurse + Stipendien Klavier/Dirigieren + Internationale Mendelssohn-Akademie Leipzig
Komposition/Tonsatz
+
Musikpädagogik
+
Musikwissenschaft
+
Schauspielinstitut "Hans Otto"
+
Profil Lehrende Studierende des Instituts + Bewerbung Studiengang Studiendokumente Absolvent*innenvorsprechen Absolvent*innen + Sommertheater + Studioinszenierungen + Auszeichnungen und Preise + Studium Pinnwand + Exkursionen + Publikationen + Forschung + Hans Otto Verein
Streichinstrumente/Harfe
+

Pinnwand 2021

.

Februar 2021

Briefprojekt des 2. Studienjahres

vimeo.com/524898785

 

"Eine Künstlerfreundschaft in Briefen" – unter diesem Titel steht eine Lesung im Mendelssohnhaus, die jetzt als Video verfügbar ist. 10 Schauspielstudierende des 2. Studienjahres begeben sich mit 22 ausgewählten Schriftstücken auf eine 65-minütige Reise in die Musikstadt Leipzig zwischen 1838 und 1847 und zeichnen das Verhältnis zwischen Felix Mendelssohn Bartholdy sowie Robert und Clara Schumann nach. Musikalische Einspielungen erfolgten durch die Lehrbeauftragte Eva Sperl am Flügel. Hier geht es zum Link.

Cammerspiele Leipzig

Cammerspiele LeipzigFoto Mim Schneider

19.Februar 2021

Das Fantastische Training

eine weltrettende Vorstellung in drei Anläufen | von Anton Fischer und Anna Schlote

 

Sie kennen dieses Gefühl: das Leben, ein einziger Parkplatz. Sie spüren, die Welt ist ausgebrannt, ungerecht und hohl. Wir haben die ultimative Lösung!!! Das „Fantastische Training“ hilft Ihnen, die Welt in ihre beste Form zu bringen! Buchen Sie noch heute die Reise zum Kern Ihrer Fantasie und verändern Sie mit Ihrer Vorstellungskraft die Welt!!!

Was für eine Art von Übung ist das hier eigentlich?
Es ist eine Fantastische Übung!
Ach so, ja.

Die Welt ist im Arsch. So viel ist klar. Eine Utopie muss her und zwar schnell, so viel ist auch klar. Blöd nur, dass nicht so ganz klar ist, wie die aussehen soll. Um das herauszufinden stellen sich drei fest Entschlossene der Herausforderung des „Fantastischen Trainings“. Sie trainieren für eine bessere Wirklichkeit, zumindest versuchen sie es. Denn wie genau das gehen soll, steht leider nicht im Handbuch. Sie haben ein großes Anliegen und ein noch größeres Ego. Sie reden aneinander vorbei und übereinander hinweg.  Sie drehen sich im Kreis und rühren sich nicht von der Stelle. Sie hören tief in sich hinein und stellen fest, dass da gar nicht so viel ist. Außer Angst vielleicht, die Angst vor Bedeutungslosigkeit und Einsamkeit, die Angst vergessen zu werden und die Angst unterzugehen, mit der Welt oder ohne sie.

 

Spiel: Ellen Neuser, Gesa Schermuly und Blanka Winkler | Off-Stimme: Irene Baumann | Text und Inszenierung: Anton Fischer und Anna Schlote | Ausstattung: Florian Puls | Länge: 60 Minuten

 

Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt, dem StuRa der HMT Leipzig, dem Studentenwerk Halle und dem Studentenwerk Leipzig.

 

www.cammerspiele.de/stueck/das-fantastische-training

 

Ellen Neuser studiert seit 2018 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. Im vergangenen Jahr wurde sie am Schauspiel Leipzig in der Produktion „Der Besuch der alten Dame“ (Regie: Nuran David Calis) besetzt. Ab September 2021 wird sie offizielles Mitglied des „Studios“ am Schauspiel Leipzig. Zudem war sie in den letzten Monaten bei einigen Projekten als Sprecherin tätig. Die Hörspielproduktion „Kopf über Wasser“ (Regie: Hannah Bickhoff) wird im Februar 2021 im Deutschlandfunk zu hören sein.

 

Gesa Schermuly studierte zunächst von 2014 bis 2018 an der Friederich-Alexander Universität Nürnberg und an der ZHdK in Zürich. 2016 war sie als Regiehospitantin am Nationaltheater Mannheim für die Produktion „Dunkel lockende Welt“ tätig (Regie: Greta Schmidt). 2017 arbeitete sie als Regieassistentin am Staatstheater Wiesbaden für die Produktion „Biedermann und die Brandstifter“ (Regie: Jan Philipp Gloger). Seit September 2018 studiert sie Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig und wird zur Spielzeit 21/22 für die letzten zwei Jahre ihrer Ausbildung am Staatstheater Düsseldorf ins Schauspielstudio gehen.

 

Blanka Winkler studiert Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. In der Spielzeit 2021/22 wird sie als Teil des Schauspielstudios am Düsseldorfer Schauspielhaus spielen. Dort sieht man sie im Januar in der Inszenierung „Die bitteren Tränen der Petra von Kant“ (Regie: David Bösch).

 

Anton Fischer absolvierte nach seinem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur an der Bürgerbühne des Staatsschauspiels Dresden. Anschließend arbeitete er als Projektassistent beim „Farbwerk e.V. – Kunst- und Kulturverein für Künstler*innen mit und ohne Behinderung“. Seit März 2019 studiert er Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelsohn Bartholdy“ Leipzig.

 

Anna Schlote hospitierte nach dem Abitur bei verschiedenen Theaterproduktionen am Schauspiel Leipzig und am Schauspiel Hannover, u.a. bei Enrico Lübbe und Claudia Bauer. Als Regieassistenz und Aufnahmeleitung wirkte sie bei mehreren kleineren Filmprojekten mit. Seit dem Sommersemester 2019 studiert sie Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelsohn Bartholdy“ Leipzig.

 

Florian Magnus Puls arbeitete nach seinem Fachabitur Gestaltung bei mehreren Theaterproduktionen des „Farbwerk e.V. – Kunst- und Kulturverein für Künstler*innen mit und ohne Behinderung“ als Ausstattungsassistent. Seit 2018 studiert er Grafik und Malerei an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle.

 

PREMIERE 19.2.2021 Kammerspiele Leipzig

Foto Mim Schneider

# BlackBox III

3. Szenenstudium im 2. Studienjahr

# BlackBox III 3. Szenenstudium im 2. StudienjahrIntro

26. April.2021

3. Szenenstudium - Schau2

#  Szenen aus Stücken von Kleist bis Lausund

# Angry Joung People

1. Szenenstudium im 1. Studienjahr

# Angry Joung People 1. Szenenstudium im 1. StudienjahrSzenen Gegenwartsdramatik

12. Mai 2021

1. Szenenstudium -  Schau1

#  Britische und irische Dramen von der Mitte des 20. Jahrhunderts bis heute

# HEIMAT IST EIN RAUM AUS ZEIT

2. Szenenstudium im 1. Studienjahr

# HEIMAT IST EIN RAUM AUS ZEIT 2. Szenenstudium im 1. Studienjahr

15. Juni 2021

2. Szenenstudium -  Schau1

#  REALISTEN - Szenen aus Stücken von Fleißes, Hauptmann, Schönherr,

    Schönherr, Ibsen und Sudermann

2. Szenenstudium Schau1
1. Szenenstudium Schau1
Manifest zum Theaterfest 2020/21
Plakat BlackBox 3
Plakat Foto Mim Schneider