Home Alte Musik
+
Blasinstrumente/Schlagzeug
+
Dramaturgie
+
Jazz/Popularmusik
+
Kirchenmusikalisches Institut
+
Klassischer Gesang/Musiktheater
+
Klavier/Dirigieren
+
Studiengänge Lehrende Bewerbung Studiendokumente Hauptfachklassen + Klaviermethodik + Veranstaltungen und Projekte + Meisterkurse + Stipendien Klavier/Dirigieren + Internationale Mendelssohn-Akademie Leipzig
Komposition/Tonsatz
+
Musikpädagogik
+
Musikwissenschaft
+
Profil + Veranstaltungskalender + Lehrende + Infos zum Studium + Masterstudiengang + Bewerbung Promotion & Habilitation Forschung & Projekte + Publikationen + Kooperationen & Praktika Chronik & Archiv + Abschlüsse, Stellen & Preise Quellen & Volltexte + Links
Schauspielinstitut "Hans Otto"
+
Profil Lehrende Studierende des Instituts + Bewerbung Studiengang Studiendokumente Absolventenvorsprechen Absolventen + Sommertheater + Studioinszenierungen + Auszeichnungen und Preise + Studium + Exkursionen + Publikationen / Forschung + Hans Otto Verein
Streichinstrumente/Harfe
+

Master Schauspiel

Intensivstudiengang

Ziel

Der Studiengang Master of Arts (M.A.) Schauspiel qualifiziert für eine Tätigkeit als Schauspieler für Theater, Film, Fernsehen und freie Gruppen.

  • Regelstudienzeit: 8 Semester (300 Credit Points)
  • Abschluss: Master of Arts (M.A.)

Ablauf und Fächer

Die ersten vier Semester werden an der Hochschule selbst absolviert. In dieser Zeit erhalten die Studierenden Unterricht im Schauspiel mit dem Grundlagenseminar, Szenenstudien und Monologen, außerdem in Sprechen, Körper-Stimm-Training, Bewegung, Fechten, Akrobatik, Pantomime, Rhythmik, Liedgestaltung, ergänzt durch theoretische Fächer und Kurse wie Chorsprechen, Hörspiel, Theatersport oder Arbeit vor der Kamera. Der Inhalt aller Fächer läuft zusammen im Sommertheater am Ende des vierten Semesters.

 

Im fünften bis achten Semester des Studiums arbeiten die Studenten jeweils an den Studios bestimmter Theater (zur Zeit: Schauspiel Leipzig, Schauspiel Köln, Staatsschauspiel Dresden, neues theater halle). Dort werden sie in erster Linie von den Schauspielern des Hauses unterrichtet, denselben Menschen also, mit denen sie am Abend gemeinsam auf der Bühne stehen.

Literaturhinweis für Studieninteressenten:

"Kein Phönix ohne Asche - Schauspielschule. Faxentempel. Von Sinnenmotten und Eulenspiegeln. Vom Spielen."

Im 175. Jubiläumsjahr der HMT feierte die Schauspielausbildung nach Gründung der Theaterhochschule 1953 ihren 65. Geburtstag. Aus diesem Anlass präsentiert das Schauspielinstitut gemeinsam mit dem Lychatz-Verlag Leipzig das Buch „Kein Phönix ohne Asche“ von Schauspielprofessor Ulf Manhenke. ln seiner Publikation kommen fast einhundert ehemalige und aktuelle Studierende zu Wort. Sie berichten aus ihrer Studienzeit in Leipzig und führen gemeinsam mit dem Autor in zahlreichen sehr persönlichen und spannenden Anekdoten von der Entstehung ihres Berufswunsches, über den Eignungstest, die Eignungsprüfung, das Studium und die ersten Praxisjahre ihre Leserschaft quer durch dem Kosmos Schauspielschule.

 

Modul-, Studien- und Prüfungsordnungen

Modul-, Studien- und Prüfungsordnungen

alles auf einen Blick zum Download
09Mai2020

Klassenkonzert Vokale Korrepetition

Studierende der Klasse Prof. Hartmut Hudezeck ...  
09Dez2020

Klassenkonzert Vokale Korrepetition

Studierende der Klasse Prof. Hartmut Hudezeck ...  
14Mär2020

Gastspiel der Schauspielstudios

Projekt des Schauspielinstituts    Im Rahmen dieser jährlichen Veranstaltung d ...