Home Alte Musik
+
Blasinstrumente/Schlagzeug
+
Dramaturgie
+
Jazz/Popularmusik
+
Kirchenmusikalisches Institut
+
Klassischer Gesang/Musiktheater
+
Klavier/Dirigieren
+
Komposition/Tonsatz
+
Musikpädagogik
+
Musikwissenschaft
+
Profil + Veranstaltungskalender + Lehrende + Lehrangebot + Infos zum Studium + Masterstudiengang + Bewerbung Promotion & Habilitation Forschung & Projekte + Publikationen + Kooperationen & Praktika Chronik & Archiv + Abschlüsse, Stellen & Preise Quellen & Volltexte + Links
Schauspielinstitut "Hans Otto"
+
Profil Lehrende Studierende des Instituts + Bewerbung Studiengang Studiendokumente Absolventenvorsprechen Absolventen + Sommertheater + Studioinszenierungen + Auszeichnungen und Preise + Exkursionen + Studium + Publikationen / Forschung + Hans Otto Verein
Streichinstrumente/Harfe
+

Dr. phil. Sarvenaz Safari

Dr. phil. Sarvenaz Safari (* 1984 in Teheran/Iran) ist Komponistin, Musiktheoretikerin und Musikwissenschaftlerin. Seit 2013 arbeitet sie als künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fachrichtung Komposition/Tonsatz sowie am Institut für Musikwissenschaft der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig. 

 

Nach dem Studium im Fach "Übersetzung und Literatur der deutschen Sprache" an der Universität Teheran hat sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz ein Studium in Komposition und Musiktheorie absolviert und danach an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg Komposition und Musiktheorie bei Prof. Dr. Manfred Stahnke studiert. Dem Masterabschluss in Musiktheorie folgte 2018 die Promotion zum Dr. phil. an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig mit der Dissertation An der Schnittstelle von Mensch und Maschine: »Das Theater der Wiederholungen« von Bernhard Lang (summa cum laude). Aktuell arbeitet sie an einem Habilitationsprojekt zur Intermedialität von Musik, Literatur und Film. 

 

Zu ihren Schwerpunkten in Forschung und Lehre zählen Mikrotonalität, die Geschichte der Vokalmusik im 20. und 21. Jahrhundert, Musik und Literatur sowie Musik und Intermedialität. 2013 gab sie gemeinsam mit Manfred Stahnke einen Sammelband zur Mikrotonalität heraus. Weitere Vorträge und Publikationen gelten vorrangig der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.

 

Als Komponistin ist sie durch regelmäßige Uraufführungen für verschiedene Besetzungen tätig. Zu den Interpreten ihrer Werke zählen Robert Ehrlich, Felix Görg, Frithjof-Martin Grabner, Felix Kroll und Martin Krumbiegel.

safari_2018.jpg
Fachrichtung Komposition/Tonsatz Tonsatz, Gehörbildung, Musikwissenschaft sarvenaz.safari@hmt-leipzig.de