Home Alte Musik
+
Blasinstrumente/Schlagzeug
+
Dramaturgie
+
Jazz/Popularmusik
+
Kirchenmusikalisches Institut
+
Klassischer Gesang/Musiktheater
+
Klavier/Dirigieren
+
Studiengänge Lehrende Bewerbung Studiendokumente Hauptfachklassen + Klaviermethodik + Veranstaltungen und Projekte + Meisterkurse + Stipendien Klavier/Dirigieren + Internationale Mendelssohn-Akademie Leipzig
Komposition/Tonsatz
+
Musikpädagogik
+
Musikwissenschaft
+
Schauspielinstitut "Hans Otto"
+
Profil Lehrende Studierende des Instituts + Bewerbung Studiengang Studiendokumente Absolventenvorsprechen Absolventen + Sommertheater + Studioinszenierungen + Auszeichnungen und Preise + Studium Pinnwand + Exkursionen + Publikationen + Forschung + Hans Otto Verein
Streichinstrumente/Harfe
+

Prof. Dr. phil. habil. Annette Storr

Theater und Performance

 

Studium der Philosophie, Germanistik, Theater- und Medienwissenschaft in Frankfurt am Main, Wien und Berlin; im Anschluss Mittelbaustellen an der Freien Universität Berlin, dann an der Universität der Künste Berlin.

Promotion an der Freien Universität Berlin.

Dissertation: Die Wiederholung, Gertrude Stein und das Theater. Lektüren der Zeit als bedeutender Form, Fink Verlag, München 2003.

Habilitation an der Universität der Künste Berlin.

Habilitationsschrift: Regieanweisungen Beobachtungen zum allmählichen Verschwinden dramatischer Figuren, Parodos Verlag, Berlin 2009.

Lehre an der Kunstakademie Düsseldorf (Bühnenbildklasse Prof. Lena Newton, vor 2019 Prof. Johannes Schütz), Universität Wien, Kunstuniversität Graz, Mozarteum Salzburg.

Gründung der buehnendautenheims und regelmäßige Musiktheater-Produktionen.

Arbeit als freie Dramaturgin für Theater-, Tanz- und Musiktheater (Stadttheater und etablierte Freie Szene).

Zukünftiges Forschungsprojekt: Poetik des Theaters / Strategien der Artistic Research

 

Weitere Literatur:

  • Wissenschaft. Theater. Film. Medien, hg. von Annette Storr, 2 Bde., Maske und Kothurn, Böhlau Verlag, Wien 2018.
  •  Devenir imperceptible / Unsichtbar werden, in: Für Monika Meister. Texte aus der Wiener Theater-, Film-, und Medienwissenschaft, hg. von Klemns Gruber, Rainer M. Köppl, Maske und Kothurn, Böhlau Verlag, Wien 2015. 
  • Skizzen und Abnormitäten – Horváths Verfahrensweise und die Sicht der Dinge, in: Maske und Kothurn, hg. von Andreas Ehrenreich, Annette Storr, Martin Vejvar, Böhlau Verlag, Wien 2015.
  • 'Ich bin der Meinung, dass ich auch etwas stifte'. Gespräch mit Johannes Schütz, in: Die Geschichte der Kunstakademie seit 1945, Deutscher Kunstverlag, München, Berlin 2014.
  • Ist 'Callas' ein gutes Stück? Gespräch mit Johannes Schütz In: Callas. Ein Tanzstück von Reinhid Hoffmann 1983/2012, hg. von Gabriele Brandstetter, Reinhild Hoffmann, Patricia Stöckemann, Transcript Verlag, Bielefeld 2014.
  • Politik der Form. Jesus Christus Erlöser. Kinskis Theater-Jesus, in: Welt – Bild – Theater, hg. von Kati Röttger, Günter-Narr-Verlag, Tübingen 2010.
  • Beobachtungen zum Verschwinden dramatischer Figuren auf dem Theater, in: Zwischenspiele, hg. von Stefan Tigges, Katharina Pewny, Evelyn Deutsch-Schreiner, Transcript Verlag, Bielefeld 2009. 
  • Dramaturgie und Erzählen, in: Wege des Erzählens. Festschrift für Kristin Wardetzky, hg. von Ulrike Hentschel, G. Mattenklott, Schibri Verlag, Berlin 2009.
  • Vollendet/Unvollendet? Zeit in den sogenannten 'landscape plays' Gertrude Steins und in den Bildern Paul Cézannes, in: Theater als Paradigma der Moderne? hg. von Christopher Balme, Erika Fischer-Lichte, Stephan Grätzel, Francke Verlag, Tübingen, Basel 2003.
  • Zeitlichkeiten – Zur Realität der Künste. Theater, Film, Malerei, Photographie, Literatur, hg. von Theresia Birkenhauer, Annette Storr, Verlag Vorwerk 8, Berlin 1998.
  • Haben Gertrude Steins Stücke etwas mit Theater zu tun? Verlag Vorwerk 8, Berlin 1994.
storr_2020.jpg
Fachrichtung Dramaturgie Dramaturgie annette.storr@hmt-leipzig.de