Home Early Music
+
Brass + Woodwinds Drums and Perc.
+
Dramaturgy
+
Jazz/Popular music
+
Church music
+
Voice/Music theater
+
Piano/Conducting
+
Courses Tutorial staff Application Course documents Hauptfachklassen + Klaviermethodik + Events and Projects + Masterclasses + Stipendien Klavier/Dirigieren + Internationale Mendelssohn-Akademie Leipzig
Composition, Harmony + Counterpoint
+
Music pedagogy
+
Musicology
+
Institute for Drama "Hans Otto"
+
Profile Lehrende Studierende des Instituts + Bewerbung Studiengang Studiendokumente Absolvent*innenvorsprechen Absolvent*innen + Sommertheater + Studioinszenierungen + Auszeichnungen und Preise + Studium Pinnwand + Exkursionen + Publikationen + Forschung + Hans Otto Verein
Strings/Harp
+

Pinnwand 2019

FOTO: SEBASTIAN HOPPE, Emil Borgeest, Lucas Lentes, Marina Poltmann und Paul Wilms

März 2019 - Schau4

Traum eines lächerlichen Menschen - ganz ernsthaft beklatscht

 

Einen Einblick in das Schauspielstudium am Studio im 4. Studienjahr bot am 9. März 2019 ein Gastspiel besonderer Art: Das Schauspielstudio am Staatsschauspiel Dresden zeigte im Großen Saal in der Grassistraße Fjodor M. Dostojewskis Traum eines lächerlichen Menschen.

 

Die Novelle aus dem Jahr 1877 hatte der Studioleiter und Schauspieler Philipp Lux mit den Studierenden im Rahmen des Fachs „Künstlerisches Wort“ in Dresden erarbeitet. Dort hatte das Projekt am 2. März Premiere und begeisterte das Publikum mit seiner Schlichtheit theatraler Mittel und der Konzentration auf das Wesentliche: das Erzählen der Geschichte eines jungen Mannes, dem die Begegnung mit einem sonderbaren Mädchen und ein ebenso sonderbarer Traum die Augen für das Wesentliche des Lebens öffnen. Eine Woche später spielten die jungen Schauspieler dann in Leipzig vor vollem Haus, in dem der lang anhaltende Applaus die Studierenden und ihre Präsentation wie auch die hohe Qualität der Arbeit am Studio bestätigte. 

Prof. Anja Klöck

 

MTJOURNAL 47 · JUNI 19

Märchen des 1. Studienjahres

Märchen des 1. StudienjahresMärchen Ensemble

März 2019 - Schau1

Der kleine Wassermann

 
Wie in jedem Jahr präsentiert das 1. Studienjahr im März ein selbst erarbeitetes Märchen.
 

"Vor knapp drei Monaten standen wir hier mit unserem Einstandsabend das erste Mal als Jahrgang im Bühnenlicht. Jetzt stürzen wir uns in das nächste Gewässer. Zwei Wochen gibt es Zeit, um ein selbstgewähltes Märchen zu inszenieren und anschließend vor Kindern und anderen Schaulustigen zu präsentieren. 

Bereits vor dem Abschied in die Ferien haben wir uns dabei für Der kleine Wassermann von Otfried Preußler entschieden und Aufgaben wie Regie, Bühnenbild, Kostüm oder Musik verteilt. So kommen wir in den Proben schnell voran und lernen, uns in bestimmten Bereichen kreativ auszuleben sowie in anderen Gebieten die Entscheidungen der Kommilitoninnen und Kommilitonen zu akzeptieren.

Nach intensiven zwei Wochen und den ersten Durchläufen sind wir stolz auf unser Ergebnis und freuen uns auf den nächsten Schritt. Die sechs Vorstellungen im Schauspielinstitut, die immer im März stattfinden, sind jedes Jahr mit Kindergartengruppen prall gefüllt. Ein weiteres Mal spielen wir, wie auch unser Vorgänger-Jahrgang, im Atrium des Uniklinikums und abschließend im Neuen Schauspiel Leipzig. Nachdem das Märchen vorbei ist, die Kinder gelacht, geweint und vor allem schreiend mitgeraten haben, werden nochmal die Kostüme beäugt und Fotos gemacht. Gespannt beobachten die Kinder das Neunauge, den Bösewicht der Geschichte, der jetzt so sympathisch dasteht und grinst. 

Als Dankeschön bekommen wir bunte Zeichnungen von der Wassermannfamilie, den Nebelfrauen oder dem Karpfen Cyprinus. Beim Durchschauen der Bilder sind wir uns einig: Vor einem so ehrlichen, frechen Publikum zu spielen war der Hammer!"

Caroline Cousin Schauspielinstitut Hans Otto, 1. Studienjahr 

 

MTJOURNAL 47 · JUNI 19

16.06.2019 - Nonnenwiese

Instituts-Gillen

Begrüßung

BegrüßungBegrüßungsfoto des neuen ersten Studienjahres

23.September 2019 - Schau1

Begrüßung des 1. Studienjahres

Einstandsprogramm

EinstandsprogrammSzene Einstandsprogramm

28. November 2019 - Schau1

Einstandsabend des 1. Studienjahres