Home Early Music
+
Brass + Woodwinds Drums and Perc.
+
Dramaturgy
+
Jazz/Popular music
+
Church music
+
Voice/Music theater
+
Piano/Conducting
+
Composition, Harmony + Counterpoint
+
Music pedagogy
+
Musicology
+
Profile + Special events + Tutorial staff + Infos for current students + Study program + Application PhD and “Habilitation” Research projects + Publications + Cooperation partners Chronicles and archives + Abschlüsse, Stellen & Preise Quellen & Volltexte + Links
Institute for Drama "Hans Otto"
+
Profile Lehrende Studierende des Instituts + Bewerbung Studiengang Studiendokumente Absolventenvorsprechen Absolventen + Sommertheater + Studioinszenierungen + Auszeichnungen und Preise + Exkursionen + Studium + Publikationen / Forschung + Hans Otto Verein
Strings/Harp
+

Komposition

Komposition als künstlerisches Fach

Komposition wird als künstlerisches Fach gelehrt. Die Studierenden, gleich ob in der Nachwuchsförderklasse, im Bachelor, im Master oder in der Meisterklasse, sollen einen eigenen Stil bzw.eine ästhetische Ausrichtung entwickeln. Eine Schule wird dezidiert nicht angestrebt. Jede und jeder erhält individuellen Einzelunterricht.

 

Kompositionsseminar

Das Kompositionsseminar ist der zentrale öffentliche Ort für die Studierenden und alle an Gegenwartsmusik Interessierten. Im Seminar herrscht uneingeschränkte Meinungsfreiheit.

 

Dozenten

Verantwortlich sind die beiden Professoren für Komposition, Prof. Dr. Claus-Steffen Mahnkopf (seit 2005, zugleich Leiter des Zentrums für Gegenwartsmusik) und Prof. Dr. Fabien Lévy (seit 2017). Des weiteren verfügt die Hochschule über eine Vielzahl von Spezialisten in den unterschiedlichsten Disziplinen (unter anderem Musiktheorie, Musikanalyse, Orchestration/Instrumentation, Elektroakustische Musik, Medienübergreifende Kunst, Gehörbildung, Dirigieren, Philosophie etc.).

 

Komposition und Musik

Komposition wird immer auch in der Verbindung mit der Musik der gesamten westlichen Tradition und mit der Musik anderer Kulturen gelehrt.

 

Komposition ist weit mehr als interdisziplinär

Komposition kennt keine Fächergrenzen und wird daher in Zusammenhang mit ästhetischer Reflexion gelehrt. Bezüge zu den anderen Künsten, zu Philosophie, Literatur, den Wissenschaften, aber auch zum politischen Zeitgeschehen werden bewusst gesucht. Offenheit gegenüber anderen Gattungen und Produktionsmitteln wie die neuesten Technologien, Musiktheater, Klanginstallation und Performance werden unterstützt. Die Veranstaltungen des Zentrums für Gegenwartsmusik überschreiten grundsätzlich Disziplingrenzen.

 

Internationales Studienfach

Komposition wird auf internationalem Niveau gelehrt. Weltweit gesammeltes Wissen, internationaler Austausch, der hohe Anteil ausländischer Studierender, internationale Gäste und ein guter Kontakt zu auswärtigen Kolleginnen und Kollegen sorgen für eine produktive Arbeitsatmosphäre.

 

Komposition und Praxis

Komposition wird praktisch umgesetzt, in Zusammenarbeit mit dem gesamten Haus (Instrumentalfächer und Gesang, Dirigieren, Korrepetition, Jazz etc.) und in Konzerten. Die Konzertreihe „Musik & Gegenwart“ ist hierfür der Ort, darunter Konzerte mit Kompositionen der Studierenden und Gastrecitals. Hinzukommen Konzerte, welche die Studierenden selbst organisieren.

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Claus-Steffen Mahnkopf

Prof. Dr. Fabien Lévy

fabien.levy@hmt-leipzig.de

Prof. Ipke Starke

ipke.starke@hmt-leipzig.de