Konstanze Beyer

wurde in Magdeburg geboren.
Nach Musikschulausbildung in Magdeburg und einer 6 Jahre umfassenden Ausbildung an der Spezialschule für Musik Halle/Saale, studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig Violine und Violinpädagogik bei Prof. Gerhard Bosse und Prof. Klaus Hertel.
Sie legte 1987 ihr Staatsexamen ab und diplomierte 1988.
 
Im Anschluss an das Studium war Konstanze Beyer Assistentin für Violine an der Spezialschule für Musik.
In den nachfolgenden Jahren schloss sich eine private Lehrtätigkeit für Violine und Gehörbildung sowie Konzerttätigkeit an.
Seit 2002 ist Konstanze Beyer Lehrbeauftragte an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig, Fachrichtung Schulmusik.
Sie unterrichtet das Fach Violine als Haupt- und Nebenfach und begleitet die Arbeit des Collegium Musicum der Fachrichtung Schulmusik.
Darüber hinaus unterrichtet sie Musikschüler vom Elementar- bis in den Oberstufenbereich.
 
Während ihrer Studienzeit formte sich Konstanze Beyers spezielles Interesse an der Musik des 17. und 18.Jahrhunderts.
Sie wirkte ab 1986 in der Capella Fidicinia unter Hans Grüß mit und setzte damit den Anfang ihrer aktiven Tätigkeit als Geigerin auf historischem Instrumentarium.
Konstanze Beyer vertrat damit erstmals die jüngere Generation Leipzigs, welche sich den Fragen historischer Aufführungspraxis aktiv widmete.
Neben intensiven eigenen Studien sowie einer Teilnahme am Kurs für Alte Musik in Innsbruck bei Ingrid Seifert sammelte sie vor allem durch ihre rege Kammermusik- und umfassende Konzerttätigkeit praktische Erfahrungen im Umgang mit historischer Musik.
Sie war 1990 Gründungsmitglied der Leipziger Musikgesellschaft, mehrere Jahre Konzertmeisterin des Pauliner Barockensembles und wurde 1995 Konzertmeisterin des Leipziger Barockorchesters.
Die vollständige künstlerische Leitung dieses Ensembles übernahm sie 1998.
Seitdem verantwortet sie programmkonzeptionelle, organisatorische sowie künstlerische Belange des Klangkörpers.
2003 gründete sie gemeinsam mit Martin Krumbiegel das Heinrich-Schütz-Collegium Leipzig.
Zunehmend ist Konstanze Beyer auch als Lehrerin für Barockvioline tätig.
 
Den Bereich experimenteller Musik pflegt Konstanze Beyer als Mitglied des Stefan – Poetzsch – Ensembles Erlangen.
 
Konstanze Beyer ist an Produktionen für WDR, MDR sowie zahlreichen CD-Produktionen beteiligt.
Institut für Musikpädagogik Schulmusik Violine +49 341 97515280 +49 176 9600 7171 konstanze.beyer@hmt-leipzig.de