Beate-Graefe-Stipendium

Das Beate-Graefe-Stipendium ist dem Andenken der ehemaligen Leipziger Studentin und Pianistin Beate Graefe gewidmet. Auf Wunsch ihrer (ebenfalls verstorbenen) Eltern gibt es der Fachrichtung Klavier die Möglichkeit, jährlich mindestens 1 Stipendium auszuschreiben. Es beinhaltet die finanzielle Förderung in Höhe von monatlich 300€. Durch besonderes Engagement der Sparkasse Leipzig, der Hochschulleitung und dem Stiftungskuratorium konnte 2014 eine Verbindung mit dem Deutschlandstipendium hergestellt und die Förderung auf 2 Pianisten ausgedehnt werden. Maßgeblich für die Vergabe sind hohe pianistische Fertigkeiten, musikalische Reife, künstlerische Ausstrahlung und soziale Bedürftigkeit. Nähere Auskünfte zum Bewerbungsprocedere können den Aushängen der Fachrichtung Klavier entnommen oder beim Studiendekan eingeholt werden.