Sonnenallee

Das 30. Sommertheater des Schauspielinstituts

Sonnenallee Das 30. Sommertheater des Schauspielinstituts
Innenhof des Grassimuseum
 

 Es war einmal im Osten...

»Die Sonnenallee hatte vierhundertelf Hausnummern. Ganze zweiunddreißig davon lagen im Osten. Aber auf diesen paar Metern war ganz schön was los.«
 
Auf die Sonnenalle warfen wir einen Blick zurück in die DDR – nicht weinerlich, aber sentimental und herrlich überzogen. Es geht um junge Leute, verbotene Songs und eine große Liebe, die alles verändert.
 
Ein Stück, das daran erinnern will, dass die Geschichte aus Geschichten besteht.
»Glückliche Menschen haben ein schlechtes Gedächtnis und reiche Erinnerungen.« (Thomas Brussig)
 

Pressestimmen:

»Stern-Recorder, Stielkamm und Tal der Ahnungslosen - das entlockte manchem Ossi in den Zuschauerrängen ein spontanes „Herrlich!" - Wiedererkennen bei denen, die zu DDR-Zeiten selbst Jugendliche waren. Für die Wessis wars Anschauungsunterricht der unterhaltsamen Art und nicht weniger spannend. Und aus all der Komik und des lässigen Zurückblickens glomm doch auch die Tragik durch, die aus dem politischen System erwuchs. Hier, bei der Premiere des 30. Sommertheaters der HMT, lachten Ex-Zonis, Ex-Bundis und die Nachwendegeneration gemeinsam über das Damals – Herrlich. So herrlich wie diese unbedingt sehenswerte Inszenierung.« (Janna Kagerer, LVZ, 02.07.2012)
 

SONNENALLEE

EIN THEATERSTÜCK MIT MUSIK
Nach dem gleichnamigen Film von Leander Haußmann und Thomas Brussig,
unter Verwendung des Drehbuchs zum Film und des Films, für das Theater bearbeitet von Max Beinemann, für das Theater eingerichtet von Reinhard Simon, Maren Rögner & Ulrich Schroetder
Plakat
Citycard
Mauersteinblatt
Sonnenallee-Band

Sonnenallee-Ensemble

ERZÄHLER Alle
MICHA Jonas Steglich
MARIO (Michas Freund) Maximilian Grünewald
WUSCHEL (Stones Fan) Pia-Micaela Barucki
BRÖTCHEN (Bravo-Hefte-Leser) Robin Krakowski
BRILLE (Funktionärskind) Eric Stehfest
KOSSCKE (Diskotheker) Lorris André Blazejewski
SABRINA (Existenzialistin) Sina Martens
MICHAS MUTTER Katharina Alf
MICHAS VATER Raphael Käding
SABINE (Michas Schwester) Katrin Kaspar
ONKEL HEINZ Timo Weisschnur
GEORG (Genosse) Heiner Kock
RALF-ROLAND (Kulissenschieber) Heiner Kock
UWE (Katholik) Heiner Kock
MIRIAM Klara Deutschmann
BRUDER (Miriams Bruder) Klara Deutschmann
MOPPEL (Miriams Freundin) Lina Theresa Krüger
MIRIAMS WEST-FREUND Timo Weisschnur
ABV Harald Horvath
GRENZER PASSKONTROLLE Dominik Weber
SCHULDIREKTORIN Flora Pulina
FDJ SEKRETÄRIN Lina Theresa Krüger
MITARBEITER DES MfS Lorris André Blazejewski
PETZE Katrin Kaspar
DIE GENOSSIN AUS VIETNAM Pia-Micaela Barucki
OBERST DER POLIZEI Robin Krakowski
POLIZISTEN Heiner Kock, Dominik Weber, Raphael Käding, Maximilian Pekrul, Timo Weisschnur
POLITOFFIZIERE DER NVA Katharina Alf, Dominik Weber
KANTE (Plattenverkäufer) Raphael Käding
TYP AUF DEM SCHWARZMARKT Dominik Weber
KUNDE AUF DEM SCHWARZMARKT Timo Weisschnur
STASI-MANN MIT BEUTEL Heiner Kock
MICHAS NACHBAR & BESTATTER Dominik Weber
AKTIONSKÜNSTLER Raphael Käding, Timo Weisschnur
LESBENPÄRCHEN Flora Pulina, Lina Theresa Krüger
OLAF (Quartiergast) Eric Stehfest
UDO (Quartiergast) Pia-Micaela Barucki
FÜNF WESTLER AUF AUSSICHTSTURM Sina Martens, Katharina Alf, Katrin Kaspar, Flora Pulina, Lina Theresa Krüger
REISELEITER Sina Martens
WEST-TOURISTEN Flora Pulina, Katrin Kaspar, Lina Theresa Krüger, Raphael Käding, Heiner Kock
HELENE RUMPEL Katharina Alf
VIER FRAUEN AN DER TELEPHONZELLE Katharina Alf, Flora Pulina, Lina Theresa Krüger, Sina Martens
WESTSPORTLER MIT TRAINER Heiner Kock, Raphael Käding, Dominik Weber
BETRUNKENE AUF AUSSICHTSTURM Timo Weisschnur, Eric Stehfest
SARGTRÄGER Heiner Kock, Maximilian Grünewald, Robin Krakowski, Eric Stehfest
u.n.v.m.
 

Sonnenallee-Band:

Sascha Huenermund (Tasteninstrumente, Gitarre)
Johannes Weber (Bassgitarre)
Christoph Gaertner (Gitarre)
Fiete Wachholtz (Schlagzeug)
- Foto rechts -
 
Regie: Olaf Hilliger
Bühne & Kostüme: Andrea Eisensee
Musik: Musiker der FR Jazz/Popularmusik (instrumental)
und des Instituts für Musikpädagogik
Leitung: Christoph Gaertner
Musikalische Leitung: Frank Raschke
Choreographie: Silvia Zygouris
 
Premiere am 29. Juni 2012
Sonnenallee-Enseble
ABV

Vorstellungsfotos

    Sonnenallee Teil 1

 

    Sonnenallee Teil 2

 

Probenfotos

    www.sommertheater-leipzig.com

Sonnenalleeband
Sonnenalleefamilie
2. Studienjahr

Wiederaufnahme des Sommertheaters vom 2012

Wiederaufnahme des Sommertheaters vom 2012

vom 13. - 16. März 2014

Da die Inszenierung im Innenhof des Grassimuseums 2012 an jedem Abend ausverkauft war, ist »Sonnenallee« nun in einer Wiederaufnahme im Großen Saal der HMT zu sehen.