Oper/Operette

Oper/OperetteWolfgang Amadeus Mozart: „Don Giovanni“ © Siegfried Duryn

Studienprofil

Der Studiengang Klassischer Gesang bietet den Studenten eine umfassende Ausbildung in allen bühnenrelevanten Fächern, neben dem Hauptfachunterricht (wöchentlich zwei mal 45 Minuten), erhalten die Studenten im Bachelorstudiengang in folgenden Fächern hochqualifizierten Unterricht:

  • Szenisches Grundlagenseminar (1. + 2.Semester)
  • Schauspielunterricht (3.+ 4. Semester)
  • Dramatischer Unterricht (ab dem 5. Semester)
  • Bühnensprechen
  • Partienstudium
  • Bewegungsunterricht/Körperschulung

Im Masterstudiengang umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Bühnensprechen
  • Interpretationsunterricht
  • Fechten
  • Bühnentanz

Udo Zimmermann: „Der Schuhu und die fliegende Prinzessin“ (Lissa Meybohm, Philipp Jekal)

© Siegfried Duryn

 

Produktionen und Zusammenarbeit

Einen besonderen Höhepunkt stellen die fünf jährlichen Opernproduktionen der Fachrichtung dar: im Wintersemester zwei Studioproduktionen und im Sommersemester ebenfalls zwei Studioproduktionen sowie die Große Oper mit Orchester und Chor. Im Studienjahr 2017/18 werden von den Studierenden des Masterstudiengangs Oper die folgenden vier Studioproduktionen erarbeitet und präsentiert:

 

Es beginnt mit dem Familien-Klassiker „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck. Die Studierenden werden eine gekürzte Fassung mit einem Bläserquintett unter der Leitung von Thomas Hauschild erarbeiten. Unterstützt werden sie dabei von den Kindern der Kurrende der Thomaskirche. Steffen Piontek wird Regie führen. Er inszenierte an der Semperoper, der Oper Leipzig, an der Nationaloper Prag und anderen nationalen und internationalen Häusern.
 
Im Januar werden wir erstmals an der Hochschule eine Oper des US-amerikanischen Komponisten Dominick Argento aufführen. „Postcard from Morocco“ bringt ein Wiedersehen mit dem Regisseur Michael Höppner, der an unserer Hochschule bereits mit seiner Interpretation der Vivaldi-Oper „La verita in cimento“ Furore machte. Die musikalische Leitung liegt in den Händen des brasilianischen Dirigenten Fabio Costa.
 
Im Sommersemester folgt dann Udo Zimmermanns „Weiße Rose“. Die berührende Oper über den studentischen Widerstand gegen den Nationalsozialismus wird von Ansgar Schäfer inszeniert. Schäfer arbeitet als Sänger, Schauspieler, Regisseur und Lehrer und leitet seit vielen Jahren die schauspielerische Grundausbildung (Grundlagenseminar) der Gesangsstudenten in den ersten Semestern.
 
Das Studienjahr wird mit einem Open-Air-Projekt abgeschlossen. Wie im vergangenen Jahr freuen wir uns auf eine turbulente Inszenierung auf dem Dach der Blackbox. In diesem Jahr „My Fair Lady“. Das Salonorchester „Felix“ wird unter der Leitung seines Prinzipals Diego Romano aufspielen und die Inszenierung des erfahrenen Sängers und Regisseurs Matthias Winter lässt einen turbulenten Abend erwarten.
 
 
Als großes Opernprojekt unserer Hochschule mit Hochschulorchester und Opernchor wird Händels „Giulio Cesare in Egitto“ zur Aufführung kommen. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Matthias Foremny, Regie führt Matthias Oldag. Nach „Wildschütz“, „Freischütz“, „Kommilitonen!“ und „Don Giovanni“ ist es deren fünfte Zusammenarbeit an unserer Hochschule. Wir freuen uns, dass diese Produktion als Kooperation auch am Anhaltischen Theater Dessau und am Theater Nordhausen zu sehen sein wird.

 

Operettenworkshop 2015


Ein Alleinstellungsmerkmal der Fachrichtung Klassischer Gesang sind nicht nur diese Produktionen sondern auch der alljährlich stattfindende Operettenkurs und die Zusammenarbeit mit umliegenden Theatern, Operhäusern und Orchestern.

08Apr2018

Klassenkonzert Violine

Studierende der Klasse Prof. Carolin Widmann ...  
14Jan2018

Kaleidoskop

Ein künstlerischer Abend  von Studierenden der Elementaren Musik- und Tanzpädag ...  
21Jan2018

Improvisationskonzert

Selbsterdachtes in verschiedenen Stilen von Mittelalter bis Barock  Studierende ...