Fagottklasse

Prof. Jörg Michael Thomé

Fagottklasse Prof. Jörg Michael Thomé

Fagottunterricht in Leipzig hat eine lange Tradition. 1882 begann mit der Ernennung von Julius Weissenborn zum ersten Fagottprofessor an der HMT die sehr erfolgreiche Ausbildung professioneller Fagottisten in Leipzig. Aktuell hat mit dem Sommersemester 2001 Prof. Jörg Michael Thomé die Fagottklasse übernommen und erfolgreich weitergeführt.

 

Zahlreiche seiner Studenten und Studentinnen gewannen Probespiele in Berufsorchestern, der "Jungen Deutschen Philharmonie" und Preise bei Wettbewerben im In- und Ausland. Professor Thomés Studenten profitieren enorm von seinem reichhaltigen Fundus an methodisch-didaktischen Kenntnissen sowie von seiner langjährigen Erfahrung in Oper, Konzert, Solo und Kammermusik, die einen bedeutenden Schwerpunkt seiner Arbeit bildet. Nicht zuletzt trägt sein ganzheitliches Unterrichtskonzept zu einem fruchtbaren und motivierenden Unterricht bei.

Aufgeschlossene und fortgeschrittene junge Fagottistinnen und Fagottisten mit professionellen Ambitionen sind in Leipzig jederzeit willkommen. Zögern sie nicht, sich direkt mit Prof. Thomé bezüglich eines Termins in Verbindung zu setzen.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Unterrichtsangebot

Fagottunterricht

Wöchentlich 90 Minuten Einzelunterricht mit Prof. Thomé selbst. In Leipzig wird der Unterricht nicht vom Assistenten oder Lehrbeauftragten erteilt, sondern vom Professor selbst. Damit sind Kontinuität in der Ausbildung und künstlerische Arbeit auf höchstem Niveau gewährleistet.

 

Kontrafagottunterricht

Eckhard Kupke, Solo-Kontrafagottist im Gewandhausorchester, erteilt den Kontrafagottunterricht in der Fagottklasse. Der Kontrafagottunterricht ist fakultativ, kann aber auch über mehrere Semester als künstlerisches Nebenfach mit der Modulnummer BS124 gewählt werden und wird dann mit einer Stunde wöchentlich erteilt. Weitere Informationen erhalten sie von Herrn Kupke oder Prof. Thomé, bzw. der Modulordnung der HMT (BS124)

 

Orchesterstellenunterricht

Wöchentlich ca. 90 Minuten (hängt von der Anzahl der Studenten ab) mit Prof. Thomé als Gruppenunterricht. In regelmäßigen Abständen finden Orchesterstellen, Masterklasses und Probespieltraining statt.

 

Rohrbau-Unterricht

Wöchentlich 60 Minuten als Gruppenunterricht und Selbststudium, der Unterricht wird von Prof. Thomé oder einen Lehrbeauftragten erteilt. Erstsemestern oder Hochschulwechslern wird ermöglicht Rohrbau unkompliziert von Anfang an zu lernen und innerhalb kurzer Zeit auf eigenen Rohren spielen zu können. Fortgeschrittenen Studenten im Rohrbau können ihre Kenntnisse der Bahnbearbeitung vertiefen und verfeinern. Dazu stehen den Studenten drei komplette Sätze an Innenhobel, Außenhobel und Anspitzhobel der Firmen Rieger, ReedsnStuff und Rimpel zur Verfügung. Weiteres Rohrbauzubehör für Fagott und Kontrafagott ist vorhanden.

 

Solorepetition

Wichtiger Bestandteil der Instrumentalausbildung in Leipzig ist die Korrepetition, so auch in der Fagottausbildung. Der Student hat die Möglichkeit gleich vom ersten Semester an mit erfahrenen Pianisten zusammen Werke einzustudieren und diese dann in Konzerten darzubieten.

 

Zur Zeit korrepetieren in der Fagottklasse Frau Smettan, Frau Imani und Frau Kugele.

 

Klassenabende

In jedem Semester präsentiert sich die Fagottklasse mindestens zwei Mal in der Öffentlichkeit. Schauen sie doch einmal vorbei und hören sie zu, es lohnt sich. Die aktuellen Termine finden sie gleich nebenstehend.

 

Prof. Jörg Michael Thomé

Prof. Jörg Michael Thomé

Grassistraße 1

04107 Leipzig

Zimmer 202

Hauspostfach 050

 

jm.thome@hmt-leipzig.de