Immatrikulation
Vorspiel Prüfungsrollen
Grundlagenseminar

Das 1. Studienjahr beschäftigt sich mit dem Text

WARUM SPIELEN

Warum spielen?", fragt Thomas Brasch in einem Text und gibt 48 lakonische existenzielle, metaphysische, moralische, politische Begründungen, endend mit: "Um zu spielen". Mit diesem Katalog bewaffnet, bringt man jeden, der glaubt, auf das Spielen verzichten zu können, in Schwierigkeiten. Andererseits verliert der Begriff Spielen das Folgenlose, Unbedeutende, was ihm in der Alltagssprache anhaftet.

Warum spielen...
Schau 1 im Dezember 2014

Abschlusspräsentation

Grundlagenseminar 1. Semester Schauspiel

Abschlusspräsentation Grundlagenseminar 1. Semester Schauspiel

Bis hierher und nicht weiter - Wir, ein Raum, eine Linie

Montag, den 26.01.2015, 10.30 Uhr

Dienstag, den 27.01.2015, 10.30 Uhr

MÄRCHEN VON SCHAU 1

»Wie der kleine Zauberer sein Lachen fand«

Premiere: 16.März 2015

1. Szenenstudium im 1. Studienjahr

WÜSTE // GEGENWART

# Szenen aus Stücken von Kroetz / Löhle / LaBute / Mayenburg  und  Stephens

Sonntag 10.05.2015 - 15.00 Uhr , Generalprobe
Montag 11.05.2015 - 10.00 Uhr , 1. Vorspiel
Dienstag 12.05.2015 - 11.00 & 18.00 Uhr , 2. & 3. Vorspiel

 

| LIEBER FRITZ von Kroetz |
| GENANNT GOSPODIN von Löhle |
| MOTORTOWN von Stephens |
| FEUERGESICHT von Mayenburg |
| DAS MAß DER DINGE von LeBute |

2. Szenenstudium im 1. Studienjahr

WÜSTE // VERGANGENHEIT

# Szenen aus Stücken von Hendrik Ibsen

Sonntag 14.06.2015 - 15.00 Uhr , Generalprobe
Montag 15.06.2015 - 10.00 Uhr , 1. Vorspiel
Dienstag 16.06.2015 - 10.00 & 18.00 Uhr , 2. & 3. Vorspiel

Juni 2015 - Zirkusbesuch
2015_06_23 Bewegungstestat
2015_06_24 Lidtestat mit Mario Papantschew
2015_07_09 Speed Monologe
Märchenplakat
Schau 1 im Dezember 2014
2015_07_09 Speed Monologe