An English version will be available soon.

Masterstudiengang Musikwissenschaft

Nächste Bewerbungsrunde zum WS 2017/18
Bewerbungsschluss: 31. Mai 2017

Masterstudiengang Musikwissenschaft Nächste Bewerbungsrunde zum WS 2017/18Bewerbungsschluss: 31. Mai 2017

Allgemeines    

Am Institut für Musikwissenschaft der Hochschule für Musik und Theater (Teil des Zentrums für Musikwissenschaft von HMT und Universität Leipzig) erwartet Sie im Masterstudiengang Musikwissenschaft ein vielfältiges Studienprogramm: Im Rahmen dreier Schwerpunkte können Sie Ihrem Studium ein selbst gewähltes Profil geben. Zudem besteht die Möglichkeit, einen breit gefächerten Überblick zur Musikgeschichte zu rekapitulieren.
 
Der Studiengang setzt auf intensive Betreuung durch kleine Studierendenzahlen und hohe Anteile wissenschaftlicher Praxis. Schon während des Studiums erhalten Sie Einblicke in inner- und außerakademische Arbeitsfelder. Daneben stehen Ihnen weitere Lehrangebote der Hochschule für Musik und Theater offen; bei kapazitären Möglichkeiten ist sogar künstlerischer Einzelunterricht zu belegen. Durch das Zentrum für Musikwissenschaft sind Sie auch in das Institut für Musikwissenschaft der Universität Leipzig integriert und können dortige Lehrveranstaltungen besuchen.
  • Regelstudienzeit: vier Semester (120 Credit Points)
  • Abschluss: Master of Arts (M. A.) 

»Leipziger Profil«

Die besondere Ausrichtung drückt sich in drei Schwerpunkten aus, die durch Kooperationen innerhalb und außerhalb der Hochschule mit Leben gefüllt werden:
  • Aufführungspraxis / Interpretationsanalyse – Musik als Text und Performanz untersucht Fragen von der Aufführungspraxis bis zur Schriftlichkeit der Musik. Inhalte je nach aktuellem Lehrangebot, zum Beispiel: Aufführungspraxis und ihre Quellenkunde, Notationskunde, Geschichte von Ensembles und Ensembleleitung etc.; möglicher Einzel- und Kleingruppenunterricht je nach kapazitären Möglichkeiten und individueller Eignung in Instrumental- oder Vokalunterricht etc. Die Nähe zu den künstlerischen Studiengängen verschafft Ihnen hier weitergehende Einblicke in die Praxis.
  • Musik und Medien bettet Musik in mediale Kontexte beispielsweise vom Theater über Film und Videospiel bis zum Druck- und Verlagswesen ein. Inhalte je nach aktuellem Lehrangebot, zum Beispiel: Musiktheater, Dramaturgie, Neue Medien, Bibliotheks-, Druck- und Verlagswesen; möglicher Kleingruppenunterricht je nach kapazitären Möglichkeiten und individueller Eignung in elektroakustischer Musik, Filmmusik, Musik im Videospiel etc. Die Archiv-, Bibliotheks-, Verlags- und Medienlandschaft rund um Leipzig macht die Verbindung mit der Praxis besonders einfach.
  • In Musik und Theorie lernen Sie Schnittmengen zur wissenschaftlichen Musiktheorie, Kompositionslehre, Ästhetik und Musikphilosophie kennen. Inhalte je nach aktuellem Lehrangebot, zum Beispiel: Tonsatz, Instrumentation und Komposition, Theorie, Ästhetik und Philosophie der Musik (einschließlich ihrer Geschichte); möglicher Kleingruppenunterricht je nach kapazitären Möglichkeiten und individueller Eignung in Harmonielehre, Kontrapunkt, Formenlehre etc. Die im 19. und 20. Jahrhundert weltweit rezipierte Leipziger Musiktheorie gibt Ihnen hier Möglichkeiten, auch die Fachgeschichte der eigenen Institution zu erforschen.
Sie können diese Profilschienen zu Ihrem persönlichen Studienprogramm kombinieren.
        

Wissenschaftliche Praxis

Praktische Erfahrungen sammeln Sie in je einem Forschungs-, Lehr- und Berufspraktikum Ihrer Wahl. Sie richten zudem gemeinsam mit Ihren Kommiliton_innen ein Studentisches Symposion zu einem selbst gewählten Thema aus und knüpfen so Kontakte zur Forschung und zur Berufspraxis. Die Nähe zur künstlerischen Ausbildung macht Sie auch mit diesen Facetten des Fachs vertraut. Wer möchte, kann sogar neue Fremdsprachen in speziell auf Musiker_innen oder auf Musikwissenschaftler_innen zugeschnittenen Kursen erlernen.
 
Bei entsprechender Eignung und je nach den aktuell freien Lehrkapazitäten können Sie künstlerischen Einzel- oder Kleingruppenunterricht erhalten: Instrumentalunterricht oder Gesangunterricht, Mitarbeit in Tonsatz-Kleingruppen etc.
      

Musikwissenschaft und Berufsperspektiven     

Die Berufsperspektiven sind vielfältig; es gibt nicht »das« Berufsbild. Dozentin an einer Hochschule oder in der Erwachsenenbildung, Journalist bei der Zeitung, Dramaturgin an der Oper, Programmhefte-Redakteur am Konzerthaus, Lektorin im Musikverlag, Leiter eines Editionsprojekts, Radio-Redakteurin usw.: Für solche und viele weitere Berufswege und Orientierungen kann ein Master of Arts in Musikwissenschaft die Basis legen. Die Voraussetzung für beruflichen Erfolg ist – wie in jedem Studium – sehr viel Eigeninitiative.

 

Aufnahmeprüfung     

Die Aufnahmeprüfung besteht aus zwei Teilen.
 
  1. Bewerbungsmappe (Textprobe/n) und Motivationsschreiben: Für den ersten Teil ist mindestens eine eigene musikwissenschaftliche Textprobe einzureichen, darunter eine Seminararbeit oder die Abschlussarbeit aus dem Bachelor-Vorstudium. Ferner ist ein Motivationsschreiben im Umfang von ca. zwei Seiten beizulegen, das Antwort auf die folgenden Frage liefert: Warum möchte ich den Master Musikwissenschaft in Leipzig studieren? Worauf will ich mich während meines Studiums konzentrieren? Welche Pläne habe ich für mein Arbeitsfeld nach dem Studium?

  1. Prüfungsgespräch: Ist der erste Teil der Aufnahmeprüfung bestanden, erfolgt eine Einladung zu einem kurzen Prüfungs­gespräch (ca. 20 Minuten). Das Prüfungsgespräch gliedert sich in zwei Teile: Zunächst stellen Sie eine Ihrer Textproben vor, dann zeigen Sie an einer Ihnen unbekannten Quelle, wie Sie Fragen stellen und Lösungswege finden können. Zuletzt bleibt natürlich Zeit für Ihre Fragen an uns.

 

Fragen?

Mehr zum Institut und seinen Aktivitäten in Forschung und Lehre finden Sie auf dieser Homepage. Wenn Sie weitere Fragen haben, schreiben Sie uns oder kommen Sie vorbei!

Module catalogue, study and examination regulations...

Module catalogue, study and examination regulations...

... all at a glance - Download

Zentrum für Musikwissenschaft

Zum WS 2016/17 haben die Universität Leipzig und die HMT ein gemeinsames Zentrum für Musikwissenschaft gegründet.

Die Institute für Musikwissenschaft beider Häuser arbeiten in diesem Zentrum zusammen.

Contact Details

An questions? Do not hesitate to contact us!

musikwissenschaft@hmt-leipzig.de