Rücktritt von Prüfungen

gültig für alle Studiengänge und externe Prüfungen

Studierende können sich bis vier Wochen vor Beginn (bis zum 02.01.2023) des jeweiligen Prüfungszeitraumes durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Prüfungsamt von einer Prüfung abmelden. Nach Ablauf dieser Frist wird eine Prüfung mit „nichtausreichend“ (5) bewertet, wenn die Person zu einem Prüfungstermin ohne triftigen Grund nicht erscheint oder wenn nach Beginn der Prüfung ohne Genehmigung von der Prüfung zurückgetreten wird.
 
Der für den Rücktritt oder das Versäumnis geltend gemachte Grund muss dem/der Sachbearbeiter:in für das Prüfungswesen unverzüglich schriftlich mitgeteilt und glaubhaft gemacht werden. Soweit die Prüfungskommission ihre Arbeit bereits aufgenommen hat, erfolgt die Anzeige dort und wird in das Prüfungsprotokoll aufgenommen. Bei Krankheit kann die Vorlage eines ärztlichen Attestes und in Zweifelsfällen eines amtsärztlichen Attestes verlangt werden. Werden die Gründe anerkannt, so wird ein neuer Termin anberaumt. Die bereits vorliegenden Prüfungsergebnisse werden in diesem Fall angerechnet.

Wiederholung von Prüfungen

gültig für alle Studiengänge und externe Prüfungen

  • Eine nicht bestandene Prüfung kann auf Antrag des Studierenden zweimal wiederholt werden. Fehlversuche an anderen Hochschulen werden angerechnet.
  • Eine bestandene Prüfung kann nicht wiederholt werden; ausgenommen sind Freiversuche (also Prüfungen, die vor dem gemäß Studienablaufplan vorgesehenen Semester bzw. bei Wahlmodulen vor dem letzten in der Modulbeschreibung jeweils als empfohlen ausgewiesenen Semester abgelegt wurden)
  • Zur ersten Wiederholung einer nicht bestandenen Prüfung müssen Studierende spätestens innerhalb eines Jahres nach Abschluss des Prüfungsversuches antreten. Die zweite Wiederholung ist von Studierenden zum nächstmöglichen Prüfungstermin zu absolvieren. Anderenfalls werden die Wiederholungsprüfungen jeweils mit „nicht ausreichend“(5) bewertet.

Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen

Die Regelungen zur Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen finden Sie in den Prüfungsordnungen der Studiengänge.

 

Bitte nutzen Sie das Formular zur Beantragung und reichen Sie dieses zusammen mit den Nachweisen der erbrachten Leistungen im Prüfungsamt ein.

Formular Anerkennung [142.9KB/pdf]

Nachteilsausgleich

für Studierende mit Beeinträchtigungen

Die Prüfungsordnungen der HMT regeln die Möglichkeiten eines Nachteilsausgleichs (NTA) für Studierende mit Beeinträchtigungen.

Alle Grundsätze und einen Beispielkatalog von Maßnahmen zum Nachteilsausgleich finden sich im Flyer NTA rechts in der Infospalte.

 

Einen Antrag auf NTA stellen:

1) Beratungsangebote zu NTA nutzen:

2) Antragsstellung:

...stellen des Antrags auf NTA mittels Formulars (siehe rechte Spalte Downloads Nachteilsausgleich)
3) Bearbeitung und Bewilligung/Teilbewilligung  oder Ablehnung des Antrags durch den/die  zuständige:n   Dekan:in:
Fakultät I (Blasinstrumente/Schlagzeug, Jazz/Popularmusik; Klavier/Dirigieren, Streichinstrumente Harfe)    
Prof. Matthias Foremny
Fakultät II (Alte Musik, Gesang/Musiktheater, Schauspielinstitut) 
Prof.in Anne-Kathrin Gummich
Fakultät III (Dramaturgie, Inst. für Musikpädagogik, Inst. für Musikwissenschaft, Kirchenmusikal. Inst., Komposition/Tonsatz)
                           Prof.in Constanze Rora
 
4) Umsetzung des NTA: Information des Prüfungsamtes an die Prüfer:innen, welcher NTA gewährt wurde und wie dieser umzusetzen ist.

externe Prüfungen

Wer sich ein der Studien- und Prüfungsordnung entsprechendes Wissen und Können angeeignet hat, kann den Hochschulabschluss als Externer durch Prüfung erwerben. Über den Antrag auf Zulassung zur Prüfung,  über das Prüfungsverfahren und über die zu erbringenden Prüfungsleistungen, die den Anforderungen der Studien- und Prüfungsordnung entsprechen müssen, entscheiden die Prüfungsausschüsse.
Die individuellen Prüfungstermine und der Ort der Prüfung werden nach erfolgter Zulassung vom Prüfungsausschuss festgelegt und durch Aushang bekannt gemacht.

Anmeldung technische
Ausstattung für Prüfungen

Bitte teilen Sie möglichst zeitnah zu anstehenden Prüfungen Bedarfe an Audio-Technik (mit und ohne Tonmeister/Fachpersonal) unter der Angabe von:

  • Datum
  • Uhrzeit/Zeitfenster
  • Ort
  • Besetzung

dem Tonmeister Sebastian Bonney mit.

 

Nähere Informationen hierzu auf der Tonstudioseite:

https://www.hmt-leipzig.de/home/hochschule/service/tonstudio

 

Bei

Für die Bühnentechnik/Beleuchtung kontaktieren Sie den Inneren Dienst:


Freie Sprechstunde Prüfungsamt

jeden Dienstag 09:30 - 10:30
ohne Termin
im Büro 105

Merkblatt zu den Prüfungen in den Fächern Italienisch und Französisch

Merkblatt [80.2KB/pdf]

Sprechzeiten | Hours

   

Bitte vereinbaren Sie einen

Termin über unsere 

Online-Kalender der jeweiligen Person (untenstehendes Feld "Kontakte"), damit die

Kontaktnachverfolgung

gewährleistet ist.

Kontakt | contact

Manuela Stötzer

FRen Alte Musik, Bläser, EMP, Gesang, Jazz/Pop, Kirchenmusik, Klavier/Dirigieren/Korrepetition, Streicher

 

hausinternes Postfach G039

+49 341 2144 621

+49 341 2144 624

manuela.stoetzer@hmt-leipzig.de

 

Online-Kalender

Orchestermusiker, Alte Musik, EMP, Gesang, Jazz/Pop, Kirchenmusik, Klavier/Dirigieren/Korrepetition, Komposition/Tonsatz

 

Katharina Ruhe

Lehramt, Dramaturgie, Schauspiel, Musikwissenschaft,

Abschlussarbeiten

 

hausinternes Postfach 032

+49 341 2144 627

+49 341 2144 624

katharina.ruhe@hmt-leipzig.de

 

Online-Kalender (Lehramt / Dramaturgie / Musikwissenschaft / Schauspiel)

 

 

Hella Reiser

Lehramt

 

hausinternes Postfach G023

 +49 341 2144 626 Grassistraße 8

hella.reiser@hmt-leipzig.de

 

Online-Kalender