Voraussetzungen

  • Das Programm läuft über zwei Semester und beginnt jeweils zum Wintersemester.
  • Bewerben können sich Studierende aller Fachrichtungen mit Ausnahme Schauspiel und Lehramt.
  • Empfohlen wird, dass Bachelor-Studierende sich ab dem fünften Semester und Master-Studierende sich ab dem ersten Semester bewerben. 
  • Sprachkenntnisse in Deutsch müssen gut bis sehr gut sein. Das erleichtert nicht nur die Kommunikation mit der Mentorin/dem Mentor, sondern auch das Verständnis hinsichtlich der teilweise komplexen Workshop-Inhalte.
  • Für das persönliche und individuelle Mentoring ist mindestens ein Treffen pro Monat anzusetzen.
  • Die Workshops verteilen sich auf etwa zehn bis dreizehn Veranstaltungen pro Durchgang. 
  • Zweimonatlich nehmen Mentees an einem Netzwerk-Treffen teil. Es findet zudem je Durchgang und pro Mentee ein Reflexionsgespräch mit den Koordinatorinnen statt.
  • Vorausgesetzt wird eine ausgewogene Teilnahme am individuellen Mentoring, an den Workshops und an den zusätzlichen Veranstaltungen.
  • Für eine aktive und konstruktive Teilnahme ist daher ein enstprechendes Zeitvolumen notwendig! (Das Mentoring kann während eines Urlaubssemesters stattfinden.)
  • Eine wiederholte Teilnahme ist NICHT möglich! 


Wir sind bestrebt, auf die zeitlichen Möglichkeiten der Mentees Rücksicht zu nehmen. Bei regelmäßiger und verlässlicher Teilnahme erhalten die Mentees vier Credit Points.

Bewerbungsverfahren

Der erste Mentoring-Durchgang endete am 29. Juni 2018. Der zweite Durchgang findet zum Wintersemester 2018/19 statt. Bewerbungen für den zweiten Durchgang sind ab dem 02. Juli 2018 möglich. Bewerbungsfrist ist der 21. Oktober 2018. Die Auswahlgespräche finden vom 24. bis 26. Oktober zwischen 08:00 und 16:00 Uhr in der Grassistraße 8 statt.

Sie werden hier, über Facebook und im Blog laufend informiert. Für Fragen können Sie sich gern an die Koordinatorinnen wenden.

 

m-Arts setzt sich für Chancengerechtigkeit ein. Wir ermuntern daher ausdrücklich Studierende, die Benachteiligungen oder Diskriminierungen erfahren haben, sich zu bewerben. Im Bewerbungsformular gibt es die Möglichkeit, die persönliche Situation zu erläutern.

KONTAKT Nina StoffersCarmen Maria Thiel

KONTAKT

Nina Stoffers
Carmen Maria Thiel

mentoring@hmt-leipzig.de

 

+49 341 2144 -628 und -658