Veranstaltungen der Gleichstellung

Reihe
"Musik und Genderforschung"

Vorträge

Donnerstag, 28.10.2021, ab 13.15 Uhr, Dittrichring 21, Raum D 021

 

Vortrag und kleines Konzert

"Von Leipzig nach New York – die Musikmäzenin Emmy Rubensohn"

Prof. Dr. Matthias Henke (Universität Siegen/Ernst Krenek-Institut Krems)

Moderation: Prof. Dr. Martina Sichardt (Institut für Musikpädagogik der HMT)

Veranstaltung der Reihe "Musik und Genderforschung" in Zusammenarbeit mit

Prof. Boris Kusnezow (Fachrichtung Klavier/Dirigieren)

 

Wegen des begrenzten Platzangebots infolge der Corona-Regelungen

bitten wir um Anmeldung per mail bei Phillip Sebastian Borchert unter:

pb38dule@stud.hmt-leipzig.de

Veranstaltungsarchiv

Reihe
"Musik und Genderforschung"

Vorträge, die bereits stattfanden

 

Montag, 26.04.2021, ab 13.15 Uhr

 

Vortrag als Zoom-Konferenz

"Some He-She-Thing Or Other": Stimmvorstellungen und Geschlechterbilder

Ass. Prof. Dr. Anke Charton (Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien)

Moderation: Prof. Dr. Martina Sichardt (Institut für Musikpädagogik der HMT)

 

***

 

Donnerstag, den 26.11.2020, 13.15 Uhr, Dittrichring 21, Online-Veranstaltung

 

Vortrag "Aida und andere Sklavinnen. Postkolonialistische Perspektiven im Musiktheater"

Prof. Dr. Ruth Müller-Lindenberg und Dr. Nepomuk Riva

(Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover)

 

Veranstaltung in der Reihe "Musik und Gender"
Moderation: Prof. Dr. Martina Sichardt (Institut für Musikpädagogik)

 

 

***

 

Mittwoch, den 03.01.2018, 13.15 Uhr, Dittrichring 21, Raum D 109

 

Vortrag "Spielfrau, Nonne, Bürgerstochter, Cortigiana – Frau und Musik in Mittelalter und Renaissance"

PD Dr. Katharina Hottmann (Universität Hamburg)

 

Veranstaltung in der Reihe "Musik und Gender"

Moderation: Prof. Dr. Martina Sichardt (Institut für Musikpädagogik)

 

Im MT-JOURNAL Nr. 45 erschien dazu ein Bericht, S. 30. Hier geht es zum Link (bitte auf die entsprechende Seite scrollen)!

 

***

 

Freitag, 25.11.2016, 13.15 Uhr, Dittrichring 21, Raum D 021

 

Vortrag und Gespräch

"Eine andere Musikgeschichte?! Der Fall Pauline Viardot-Garcia"

Prof. Dr. Beatrix Borchard

 

Beatrix Borchard (Berlin-Hamburg), Autorin u.a.von "Clara Schumann. Ihr Leben. Eine biographische Montage" sowie "Stimme und Geige: Amalie und Joseph Joachim" ist Begründerin der Internetplattform Musik/Musikvermittlung und Gender (MUGI). Ausgehend von ihrer jüngst erschienenen Biographie "Pauline Viardot-Garcia. Fülle des Lebens" stellt sie neue Wege der Musikgeschichtsschreibung vor.

Künstlerische Mitwirkung: Joanne D'Mello (Gesang) und Prof. Gudrun Franke (Klavier)

 

Veranstaltet von der Fakultät III als Auftakt der Reihe Beiträge zur Genderforschung

Moderation: Prof. Dr. Martina Sichardt

 

Im MT-JOURNAL Nr. 43 erschien dazu ein Bericht, S. 26/27. Hier geht es zum Link (bitte auf die entsprechende Seite scrollen)!

 

Europäische Charta für Gleichstellung – Netzwerktreffen

am  22.04.2016 an der HMT Leipzig

Am 22.04.2016 fand im Orchesterprobenraum der HMT das 6. Netzwerktreffen „Wissenschaft und Chancengleichheit“ im Rahmen der Umsetzung der „Europäischen Charta für Gleichstellung und des Ersten Leipziger Gleichstellungsaktionsplan“ statt. Geladen waren die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten sowie die Beauftragten für Chancengleichheit der in dem Netzwerk zusammengeschlossenen Wissenseinrichtungen der Stadt Leipzig, darunter die künstlerischen Hochschulen und Hochschulen für angewandte Wissenschaften, die Universität Leipzig, die Medizinische Fakultät der UL, das Leibniz-Institut für Troposphärenforschung, die Berufsakademie Sachsen, sowie die Leiterin der Koordinierungsstelle zur Förderung der Chancengleichheit an sächsischen Universitäten und Hochschulen. Veranstalter dieser regelmäßig und immer in einer anderen Wissenseinrichtung stattfindenden Treffen ist das Referat für Gleichstellung von Frau und Mann der Stadt Leipzig, unter der Verantwortung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Leipzig, Frau Genka Lapön.  

Nach einer kleinen musikalischen Einstimmung in die Tagung durch Studierende der HMT (Maya Amir (Gesang) und Nir Rom am Flügel), begrüßte der Kanzler der HMT, Herr Oliver Grimm, die Gäste. Anschließend legte die Gleichstellungsbeauftragte der HMT, Frau Elisabeth Sasso-Fruth, die Genese und die Kernpunkte des Gleichstellungskonzeptes der HMT (Laufzeit 2015-2019) dar. Frau Dr. Beate Ginzel stellte als Vertreterin des Amtes für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung (ASW) das Fachkonzept Hochschulen und Forschungseinrichtungen des Stadtplanungsamtes vor dem Hintergrund der Stadtentwicklung in den nächsten Jahren vor. Frau Genka Lapön berichtete aus der kommunalen Gleichstellungspolitik, anschließend fand ein fachlicher Austausch der Netzwerkpartner/-innen statt, wobei auch hier die neuen Entwicklungen aus den einzelnen Einrichtungen referiert wurden.

Familiennachmittag

am  23.03.2016 an der HMT Leipzig

Bereits zum zweiten Mal öffneten sich die HMT Pforten im Dittrichring 21 für (Enkel-)Kinder von Hochschulangehörigen und –Mitgliedern. Von 14.00 bis 18.00 Uhr wurde den Kindern die Möglichkeit geboten, den Arbeits- bzw. Studienplatz ihrer (Groß)Eltern in seiner bunten Vielfalt kennenzulernen. Das Programm bot allerlei Abwechslung und war für Groß und Klein ein Vergnügen. Nach kurzer Einstimmung - Einführung  durch die Fachrichtung Musikpädagogik/ Elementare Musik- und Tanzpädagogik wurden Schnupperkurse in Kleingruppen, „Querbeet“ in den einzelnen Sparten der HMT angeboten (verschiedene Fachrichtungen der Fakultäten 1+2+3, Bühnentischlerei). Wie schon beim vergangenen Familiennachmittag war die Märchenaufführung des Schauspielinstitut „Hans Otto“, "Der verlorene Drache" ein gelungener Abschluss der Veranstaltung.

 

Eindrücke vom Familiennachmittag: