16.04.2021 – 18:00
Online

Contemporary Insights Ensemble

mehr/weniger Leitung: Zachary M. Seely   Ein Kooperationsprojekt des Sächsischen Musikbunds e.V. in Kooperation mit HELLERAU – [...]
mehr/weniger
Leitung: Zachary M. Seely
 
Ein Kooperationsprojekt des Sächsischen Musikbunds e.V. in Kooperation mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden, der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ Leipzig, der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und via nova – Zeitgenössische Musik in Thüringen e.V.
* Frei. 16. April 2021 19:30 Uhr, Mendelssohn-Haus Leipzig (ohne Publikum)
Live Übertragung hier: https://youtu.be/ZqGaHWvc-XU
 
* Do. 27 Mai 2021, Weimar, Notenbank (ohne Publikum, Workshop für die Kompositionssklasse der HfM Weimar)
 
* Frei. 30. April 2021 18:00 Uhr, Festspielhaus Hellerau, im Rahmen des Festivals Tonlagen (ohne Publikum)
Das Leipziger Contemporary Insights Ensemble präsentiert neue Werke junger Komponist*innen aus den Hochschule für Musik von Dresden, Leipzig und Weimar, die nicht nur von unterschiedlichen kulturellen Hintergründen geprägt sind, sondern auch höchst facettenreiche Zugänge zur Musik für eine ungewöhnliche Quintettbesetzung erkennen lassen. Die Entfaltung neuartiger Klangwelten, das kompositorische Nachdenken über das Phänomen der Alterität, autobiographische Meditationen und narrative Klangbilder stehen in einem faszinierenden Spannungsverhältnis, das die Reichhaltigkeit gegenwärtigen Komponierens widerspiegelt. 
Programm:
Elias Jurgschat
Betrachtung V (Zeichner)
für Quintett (UA)
Fojan Gharibnejad
Rapeseed
für Fagott und Klavier (UA)
Pablo Andoni Olabarria
bačisc
für Fagott, Klavier, und Cello (UA)
Tobias Schick
Eckige Zeiten
für Quintett (UA)
Zachary Seely
Condition No. 1 
für Quintett (UA)
Dongsun Shin
Die Königsschlange verschlingt den Elefant
für Quintett (UA)
Tianwei Zhu
Die Berge unter dem Mondschein
für Quintett (UA)
Interpret*innen:
Yuri Matsuzaki – Flöte
Shinji Komaki – Fagott
Mauricio Galeano – Gitarre
Dr. Michiko Saiki – Klavier
Hugo Pavia – Cello
Zachary Seely – Dirigent und künstlerischer Leiter

04.05.2021 – 19:30
Oberlichtsaal der Stadtbibliothek Leipzig

Konzert mit dem Sächsisches Musikbund e.V.

mehr/weniger Dienstag, den 4.5.2021, 19.30Uhr, Stadtbibliothek Leipzig Mittwoch, den 5.5.2021, 18.00Uhr, Schloss [...]
mehr/weniger

Dienstag, den 4.5.2021, 19.30Uhr, Stadtbibliothek Leipzig

Mittwoch, den 5.5.2021, 18.00Uhr, Schloss Hoyerswerda

 

JUBILÄEN

Gemeinschaftskonzert

Sächsischer Musikbund e.V. mit dem Zentrum für Gegenwartsmusik (ZfGM) der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig

 

Leitung: Reinhard Schmiedel

 

Thomas Buchholz (*1961)

Ricercar und Choral

für Flöte, Englischhorn, Fagott, Violine, Viola und Violoncello, 1999/2000 9‘

 

Marta Henriques - Flöte

Stella Heutling - Englisch Horn

Pavel Seleznev - Fagott

Ana Carmen Sanchéz Bruno – Violine

Harim Choi – Viola

Hugo Paiva – Violoncello

 

Renate Käbisch (*1945)

Musik für Klavier in zwei Sätzen

1. Aufwind – 2. Sturzflug 5‘

 

Mrika Sefa – Klavier

 

Alexander Keuk (*1971)

Bagatelle

für 2 Violinen, 2000-2003 9‘

 

Rui C. Antunes – Violine I

Ana Carmen Sánchez Bruno – Violine II

 

Albert Breier (*1961)

Colours of Memories

für Flöte solo, 2019 6‘

 

Marta Henriques - Flöte

 

Christian Münch (*1951)

Streichtrio mit Horn, 2018 10‘

 

Rui C. Antunes – Violine

Harim Choi – Viola

Hugo Paiva – Violoncello

Aaron Lampert – Horn

 

Reinhard Pfundt (*1951)

Capriccio, Canto e Canone

für Flöte und Klarinette, 1976 5‘

 

Marta Henriques – Flöte

Armin Khihel – Klarinette

 

Auf der Suche nach dem Gleichgewicht

(nach „Opposizioni dinamiche“ von Pier Auguste Breccia)

für Flöte, Violine, Klavier, 2006 5‘

 

Marta Henriques - Flöte

Ana Carmen Sánchez Bruno – Violine

Mrika Sefa - Klavier

 

Günter Neubert (*1936)

Streichquartett Nr. 2, 2007/08 18‘

 

Ana Carmen Sanchéz Bruno – Violine I

Rui C. Antunes – Violine II

Harim Choi – Viola

Hugo Paiva - Violoncello

09.05.2021 – 18:00
HMT, Grassistraße 8, Probensaal G304

Musik und Gegenwart 92, erster Teil: Neue Kompositionen Studierender

Leitung: Reinhard Schmiedel  
mehr/weniger
Leitung: Reinhard Schmiedel
 

11.05.2021 – 19:30
HMT, Grassistraße 8, Kammermusiksaal G204

Musik und Gegenwart 92, zweiter Teil: Neue Kompositionen Studierender

Leitung: Reinhard Schmiedel  
mehr/weniger
Leitung: Reinhard Schmiedel
 

17.06.2021 – 19:30–22:00
HMT, Grassistraße 8, Großen Saal & Probensaal

ZfGM Festival 2021: 17 - 20. Juni 2021

Leitung: Prof. Fabien Lévy  
mehr/weniger
Leitung: Prof. Fabien Lévy

 

17.06.2021 – 19:30–22:00
HMT, Grassistraße 8, Probensaal

ZfGM Festival 2021: Ensemble Lux:NM

mehr/weniger Leitung: Prof. Fabien Lévy, Ruth Velten   neue Stücke von: Yanjing Tan (Klasse Prof. Dr. Claus-Steffen [...]
mehr/weniger
Leitung: Prof. Fabien Lévy, Ruth Velten

 

neue Stücke von:

Yanjing Tan (Klasse Prof. Dr. Claus-Steffen Mahnkopf)

Michele Foresi (Klasse Prof. Dr. Fabien Lévy)

Sebastián Molina Villarroel (Klasse Prof. Dr. Claus-Steffen Mahnkopf)

Rabeea Esmaeil (Klasse Prof. Dr. Fabien Lévy)

Han Zhao (Klasse Prof. Dr. Claus-Steffen Mahnkopf)

 

Interpreten:

Ensemble Lux:NM

18.06.2021 – 19:30–22:00
HMT, Grassistraße 8, grossen Saal

ZfGM Festival 2021: Konzert

Leitung: Lin Liao   Interpreten:  
mehr/weniger
Leitung: Lin Liao

 

Interpreten:

 

19.06.2021 – 19:30–22:00
HMT, Grassistraße 8, grossen Saal

ZfGM Festival 2021: Konzert neue Stimmen

Leitung: Lisa Fornhammar   Interpreten:  
mehr/weniger
Leitung: Lisa Fornhammar

 

Interpreten:

 

20.06.2021 – 19:30–22:00
HMT, Grassistraße 8, grossen Saal

ZfGM Festival 2021: „Musik behaupten!“

mehr/weniger Leitung: Eric Schaeffer (Antrittzkonzert, Fachrichtung Jazz/Popularmusik)   „Musik behaupten!“ europäische Musik [...]
mehr/weniger
Leitung: Eric Schaeffer (Antrittzkonzert, Fachrichtung Jazz/Popularmusik)
 
„Musik behaupten!“
europäische Musik aus sieben Jahrhunderten
im Spiegel von Improvisation und Arrangement

 

Nehmen wir als Beispiel Guillaume de Machaut. Er lebte, komponierte und starb. Doch was er uns heute zu sagen hat, ist höchst lebendig. Warum? Weil da etwas durch die Zeiten hindurch geheimnisvoll zu uns spricht. Wir spüren den natürlichen Drang, dieser Musik nahe sein zu wollen. Diesem Impetus folgend arrangieren wir und improvisieren. Wir veranstalten den Dialog zwischen geschriebenem Werk und aus dem Augenblick geschöpfter Improvisation, um uns eine lebenswirkliche Konkretheit auf der Bühne zu erspielen. Wir tun dies mithilfe der Improvisationstechnologie des Jazz, blicken forschend in die eigene MusikerInnen-Biographie und die Klänge unserer Zeit. Kurz gesagt, wir äußern unser Empfinden im klingenden Angesicht von Machaut, Monteverdi oder Varèse. Wir lauschen dem, was sie uns zu sagen haben, um so eine ungehörte Musik zu behaupten.

 

Es spielen Studierende der Fachrichtung Jazz/Popularmusik der HMT Leipzig.

 

Gesang                       Alexandra Schedel

Bassklarinette             Lorenz Bergler

Gitarre                         Moritz Land, Diego Wichert

Klavier                         Felix Lopp, Simon Lucaciu, Johannes Wasikowski

Bass                           Gregor Nicolai, Leo Zwiebel

Schlagzeug                Raphael Schuster

Leitung                        Prof. Eric Schaefer