02.11.2018 – 14:00–14:00
HMT, Grassistr. 8, Probessal (R 304)

Zeitgenössisches Musik-Theater.Zum Verhältnis von Komposition, Inszenierung, Medien und Performance

mehr/weniger Symposium und Konzert-Performance   Freitag, 02.11.2018, 14-18 Uhr / Symposium  Samstag, 03.11.2018, 10-14 Uhr / [...]
mehr/weniger

Symposium und Konzert-Performance

 

Freitag, 02.11.2018, 14-18 Uhr / Symposium 

Samstag, 03.11.2018, 10-14 Uhr / Symposium

Freitag, 02.11.2018, 19 Uhr / Konzert "Speakers Corner"

 

Leitung: Prof. Dr. Regine Elzenheimer (Fachrichtung Dramaturgie),

Prof. Ipke Starke (Fachrichtung Tonsatz/Komposition)

 

ReferentInnen: 

Prof. Dr. Christa Brüstle (Musikwissenschaftlerin, Kunst-Universität Graz) 

Prof. Dr. Regine Elzenheimer (Dramaturgin/Theaterwissenschaftlerin, HMT Leipzig) 

Ingo Günther (Musiker/Komponist/Darsteller, Berlin) 

Reinhild Hoffmann (Choreografin/Regisseurin, Berlin) 

Luc Joosten (Chefdramaturg, Oper Amsterdam/ NL) 

Johannes Kreidler (Komponist, Berlin) 

Prof. Elena Mendoza (Komponistin, Universität der Künste Berlin) 

Prof. Dr. Matthias Rebstock (Regisseur/Musikwissenschaftler, Universität Hildesheim) 

Prof. Ipke Starke (Komponist, HMT Leipzig) 

 

Musiktheater, Musik-Theater, Szenische Musik, Komponiertes Theater, Musik-Performance, Raum-Komposition, Konzept-Oper – die gegenwärtigen Spielarten des Zusammenwirkens von Musik und Szene, von Klang, Bild und Raum, von Stimme, Körper, Text und Medien sind inzwischen extrem vielfältig. In kreativer und zum Teil furchtloser Erweiterung und Neukombination von Genre-Kategorien und Gattungsschemata hat sich ein pluralistischer Diskurs zwischen musikalischen und theatralen Formen, zwischen verschiedenen Formaten, Dramaturgien und performativen Figurationen entwickelt, der nicht selten vertraute Ordnungen des Sehens und Hörens, aber auch der Zusammenarbeit und/oder der Arbeitsteilung im Produktionsprozess irritiert oder gar sprengt. Das Symposium am Freitag und Samstag will als Diskurs zwischen Komposition, Regie, Dramaturgie, Musik- und Theaterwissenschaft zeitgenössische Entwicklungen und Positionen im Bereich des Musik-Theaters beleuchten und miteinander ins Gespräch bringen.

Am Freitagabend findet um 19 Uhr die Konzert-Performance „Speakers Corner“ im Rahmen des Symposiums statt. Es erklingt unter anderem eine Arbeit des Kompositionsstudenten Ben Meerwein.

 

23.11.2018 – 19:30
HMT, Grassistr. 8, Großer Saal

Konzert des Musikalischen Kultursalons

mehr/weniger Musik & Gegenwart Konzert des Musikalischen Kultursalons Leitung: Reinhard Schmiedel Ermis Theodorakis - Klavier [...]
mehr/weniger

Musik & Gegenwart
Konzert des Musikalischen Kultursalons
Leitung: Reinhard Schmiedel

Ermis Theodorakis - Klavier

Dániel Péter Biró (*1969)
Gvul (Grenze), 2017
für Klavier und Elektronik

Mischpatim (Gesetze), Teil I: Lo Tisa (Trage nicht), 2016
für sprechenden Schlagzeuger, 2 Sprechstimmen, Altflöte, Klarinette, Klavier, Violine, Violoncello

Manuela Kerer (*1980)
Bestie infernali!, 2016
für Violine, Violoncello und Klavier

Martin Smolka (*1959)
Hats in the Sky
Musik zum Film „Vormittagsspuk“ von Hans Richter, 2004
für Violoncello, Trompete, Posaune, 2 Schlagzeuger, Gitarre, Klavier

Christian Mason (*1984)
Layers of Love, 2015
für 13 Instrumentalisten