Lehrangebote

Im Winterrsemester 2021-22 wird vom ZfGM empfohlen (Anmeldung über Moodle):

A.- Praxis Gegenwartsmusik

B.- Komposition, Elektroakustische und multimediale Musik, Instrumentation nach 1900, Musiknotation

C.- Musikanalyse & Musikwissenschaft nach 1910, Musik der Welt, Aesthetische Fragen der Gegenwartsmusik


A.- Praxis Gegenwartsmusik

 

* Projekte 'Musik & Gegenwart' (instrumental)

Lin Liao

für Proben und Aufführung von Werken der Gegenwartsmusik erhalten die Studenten, je nach Aufwand, 2, 4 oder 6 CPs pro Semester

gilt für BA, MA und Meisterklasse

Teil des Wahlmoduls WKV 145 und WKV 235 

 

* Gegenwartsmusik (vokal)

Lisa Fornhammar

verschiedene Projekt und Zeiten:

Informationsveranstaltung findet am Freitag den 8. Oktober um 13.00 Uhr statt

Der Unterricht findet im Freitag ab 13.00 Uhr statt

 

* Stilkunde III

Lisa Fornhammar

Informationsveranstaltung findet am 8. Oktober um 11.00 Uhr statt

 

* 3.3.4.1 Neue Musik, Kurs A & B (für Instrumentalisten)

Tilo Augsten, Michael Schorcht

Mi 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
D 0.01
max. 20 Teilnehmer pro Kurs
14-täglich, Beginn: 1. Semesterwoche
improvisatorische Übungen zu folgenden Themen: Polymetrik / Offene Formen / Begrenzte Aleatorik / Dirigierte Improvisation / Minimal-Technik / Musikalische Grafiken / Mikrointervalle / Geräuscheffekte

 

* 3.3.4.2 Neue Musik, Kurs C (für Sänger)

Lisa Fornhammar

Fr 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
D 0.21

nahere Informationen zum Kurs gibt es beim ersten Unterricht am 8. Oktober

Mindestens 6 und maximal 10 Teilnehmer.

Die Einschreibung ist bis zum 02. Okt. 2021 moglich.

 

* 3.11.1 Praxis Neue Musik

Ermis Theodorakis

G402

Freitag 11:00-12:30

Dieses Seminar ist als Intensivkurs für alle Studierende geeignet, die sich innerhalb eines Semesters mit der Aufführung von zeitgenössischer Musik beschäftigen (z.B. Prüfungen, Konzertgelegenheiten) oder sich einen umfangreichen Überblick über die Herausforderungen der neuen Musik verschaffen wollen.
Es behandelt komplexe Rhythmik, Aleatorik, Mikrotonalität, erweiterte Spieltechniken, Lern- und Memorisierungsstrategien, sowie individuelle Fragestellungen der Seminarteilnehmer.
Studierende aller Fachrichtungen Musik sind ausdrücklich willkommen (Anrechnungsmöglichkeit als Wahlmodul), auch Studierende der Schulmusik (aber ohne Möglichkeit der Anrechnung)

Mindestens 5 Teilnehmer.

 

* 3.10.1 Improvisation Einzlunterricht

Tilo Augsten
Zeit n.V.
D 0.01
Elemente, Strukturen und Inhalte für Anfänger und Fortgeschrittene
Keine Einschreibung über Moodle.
Teil des Pflichtmoduls IM 201 ff (MA) / Wahlmodul WKV 139 (BA) bzw. WKV 256 (MA)

 

* 3.10.3 Gruppenimprovisation

Tilo Augsten
Mo 12:00 Uhr - 13:30 Uhr
D 0.01
Wahrnehmungs-, Aufmerksamkeits- und Reaktionsschulung. Beschäftigung mit zeitgenössischen Kompositionen und den Anforderungen, die sich daraus an improvisierte Musik ergeben.
Keine Einschreibung über Moodle.
Teil des Pflichtmoduls IM 201 ff (MA)


B.- Komposition, Elektroakustische und multimediale Musik, Instrumentation nach 1900, Musiknotation

 

* Komposition nicht-Hauptfach, Einzelunterricht (mit Tutor)

Bitte Frau Wolf kontraktieren

 

* 3.7.1 Seminar "Komposition"

Prof. Dr. Claus-Steffen Mahnkopf

Mo 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
G 402

Einführung in das Analysieren
Für die musikalische Analyse braucht man dies: eine gute Sprache, eine sichere Fachterminologie, Erfahrung und Übung, analytische Intelligenz und eine geschichtliche Breite. Das Seminar lehrt dies. Und zwar anhand ausgewählter Beispiele und Probleme aus allen Epochen, von der Renaissance bis heute
Termine: 4.10.21; 18.10.21; 1.11.21; 15.11.21; 29.11.21; 13.12.21; 3.1.22; 17.1.22
Das Seminar findet nicht online statt.

 

* 3.12 Elektroakustische und multimediale Musik

Die verschiedenen Kursangebote in elektroakustischer und multimedialer Musik finden Sie hier.

 

* 3.4.3 Seminar "Orchestration Vertiefung MA, Musik nach 1900"

Prof. Dr. Fabien Lévy

Di. 11:00-12:30 & Mi. 11:00-12:30 , ca 14-taglich

geplante Termine: 2021: 05.10, 06.10, 12.10, 13.10, 26.10, 27.10, 9.11, 10.11, 19.11 (Ersatz), 23.11, 7.12, 8.12: 2022: 11.1, 12.1, 18.1, 19.1, 25.1, 26.1

Theorie und Praktischen Übungen der Instrumentation auf höherem Niveau

Die Einschreibung ist bis zum 28.02.2021 möglich.

Teil des Wahlpflichtmoduls KP 229 (MA Komposition) Wahlmodul WTW 110 bzw. Teil des Wahlmoduls WTW 181 (BA) / Wahlmodul WTW 213 bzw.

Teil des Wahlmoduls WTW 283 (MA)

 

* 13.0.181.7 Komposition Ergänzung: Das perfekte musikalische Schriftbild

Prof. Christoph Göbel - Prof. Dr. phil. Claus-Steffen Mahnkopf

Di 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
G 402
Einführung in den computerbasierten Notensatz, vorzugsweise von FINALE (Mac und PC, auch Sibelius), mit allen Tricks und Besonderheiten. Bringen Sie Ihren Laptop mit.
Das Seminar findet nicht online statt.
Termine: 5.10.21; 19.10.21; 2.11.21; 16.11.21; 30.11.21; 14.12.21; 4.1.22; 18.1.22
Wahlmodul WTW 118 (BA) bzw. WTW 221 (MA) / Studierende der Schulmusik können ohne Möglichkeit der Anrechnung teilnehmen


C.- Musikanalyse & Musikwissenschaft nach 1910, Musik der Welt, Aesthetische Fragen der Gegenwartsmusik

 

* 1.2.2 Weberns Zwölftonwerke

Dr. phil. Wolfgang Gersthofer
Mi 15:15 Uhr - 16:45 Uhr
D 0.21
Maximal 25 TeilnehmerInnen. Auch für GasthörerInnen.

 

* 1.2.4 Geschichte und Analyse elektroakustischer Musik im 20. und 21. Jahrhundert

Dr. phil. Egor Poliakov
Do 15:15 Uhr - 16:45 Uhr
G 007
Einführung in die Methoden der computergestützten Analyse mit besonderem Schwerpunkt auf akusmatischer Musik und Live-Elektronik
Maximal 25 TeilnehmerInnen.
anrechenbar als Pflichtmodul EA 203

 

* 1.3.2 Heimcomputer als Musikinstrumente

Prof. Dr. phil. habil. Christoph Hust
Di 15:15 Uhr - 16:45 Uhr
D 0.21
Die 1980er Jahre waren die Blütezeit der „Heimcomputer“ und „Heimkonsolen“. C64 und Amiga, Apple II und Macintosh, Atari 400 und ST, NES und Game Boy: Wir wollen uns mit der Frage beschäftigen, wie solche und andere Plattformen zur Musikerzeugung eingesetzt werden konnten. Dafür soll es sowohl um die Geräte selbst und ihre technischen Möglichkeiten gehen als auch um Schnittstellen wie MIDI und die Programme, die dafür entwickelt wurden – und natürlich um die Musik, die dabei entstand und weiterhin entsteht, und die Personen, die sich damit befassen.
Maximal 16 TeilnehmerInnen. Auch für GasthörerInnen.

 

* 3.6.1 Seminar "Musiktheorie": Musik aus China in Paris 1750 bis heute: Rezeption und Reinvention

Prof. Dr. phil. Gesine Schröder

Mo 16:15 Uhr - 17:45 Uhr
G 301
als Gast: PhD John Lam Chun-fai (Hongkong)
Teil des Pflichtmoduls TO 201 ff / zugleich anrechenbar als Teil des Pflichtmoduls KT 113 ff (Quellentexte zur Kompositionslehre) sowie als Teil des Pflichtmoduls TO 203 (MA) (Fachmethodik Tonsatz/Gehörbildung) / Wahlmodul WTW 114 (BA) bzw. WTW 217 (MA) / auch anrechenbar als Wahlpflichtmodul KT 171 (Musik der Welt) bzw. als Wahlmodule (Musik der Welt) WTW 116 (BA) und WTW 219 (MA)
 
LogoZfGM [27.3KB/jpg]