Lehrendenmobilität (STA)

Mobilität im Rahmen von Erasmus+

Lehrendenmobilität (STA) Mobilität im Rahmen von Erasmus+
 
Ziel dieses Programms ist es,  den Lehrenden eine berufliche und persönliche Weiterbildung zu ermöglichen, den Austausch von Fachwissen zu fördern und andere pädagogische Methoden kennenzulernen. Nicht zuletzt sollen auch die Kooperationen zwischen den Erasmus+ Partnerinstitutionen ausgebaut und gemeinsame Projekte initiiert werden.
 

Gibt es bestimmte Voraussetzungen?

Erasmus+ fördert Gastdozenturen an europäischen Partnerhochschulen, die eine gültige Erasmus Charta für Hochschulen (ECHE) besitzen. Die   Gastdozenten   sollen   durch   ihren Aufenthalt  die  europäische  Dimension  der  Gasthochschule  stärken,  deren  Lehrangebot ergänzen und ihr Fachwissen jenen Studierenden vermitteln, die nicht im Ausland studieren können  oder  wollen. 

Dabei  soll  die  Entwicklung vongemeinsamen  Studienprogrammen  der beiden Partnerhochschulen und der Austausch von Lehrinhalten und -methoden einbezogen werden.
 
Lehraufenthalte innerhalb Europas dauern zwischen zwei Tagen und zwei Monaten. Das Unterrichtspensum liegt bei mindestens acht Stunden in der Woche oder in einem kürzeren Zeitraum. Die zusätzliche Förderung der An- und Abreise wird im persönlichen Finanzvertrag geregelt.
 

Wer kann sich bewerben?

Folgender Personenkreis kann gefördert werden:
  • Dozenten, die in einem vertraglichen Verhältnis zur Hochschule stehen
  • Dozenten ohne Dotierung
  • Lehrbeauftragte mit Werkverträgen
  • emeritierte Professoren und pensionierte Lehrende
  • wissenschaftliche Mitarbeiter
  • Unternehmenspersonal (Incoming)

Wie werde ich gefördert?

Das Programm bietet folgende Leistungen:
  • Erstattung von Fahrt- und Aufenthaltskosten (nach Pauschalen)
  • Sonderzuschüsse für Geförderte mit Behinderung

Die finanzielle Förderung von Erasmus-Mobilitäten zu Unterrichtszwecken orientiert sich an den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in den Zielländern („Programmländer“). Es gelten einheitliche Tagessätze für die Förderung durch deutsche Hochschulen. Bitte entnehmen sie detaillierte Informationen zu den Fördersätzen dem Dokument "Mobilität von Lehrenden/ Personal".

 

Wie bewerbe ich mich?

Bitte füllen Sie das Formblatt "STA Agreement" aus und reichen Sie es bei Birgit Reichelt ein.
Informationen rund um Personalmobilität und Möglichkeiten zur Bewerbung erhalten Sie direkt bei der Auslandsreferentin.

Kontakt

Birgit Reichelt

Auslandsreferentin

Grassistraße 8

04107 Leipzig

Zimmer 207

 

0341 - 2144 501

birgit.reichelt@hmt-leipzig.de

 


Öffnungszeiten des internationalen Büros

 

Montag:

geschlossen

 

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag:

10.00-12.00 & 13.30-15.00Uhr

 

Freitag:

10.00-12.00 Uhr

Dokumente

Dokumente

Hier finden Sie die nötigen Dokumente und Informationen zur Mobilität von Lehrenden und Personal.