Deutschlandstipendium

Das Stipendienprogramm

Seit 2011 werden an der HMT Leipzig Deutschlandstipendien an besonders begabte und engagierte Studentinnen und Studenten vergeben.

 

Im Studienjahr 2017/18 werden mit diesem Programm 17 Stipendiatinnen und Stipendiaten unterstützt, die derzeit an der HMT Leipzig ihr Studium absolvieren. Sie erhalten dabei ein monatliches Stipendium in Höhe von 300 Euro, welches jeweils zu 50 Prozent von einem privaten Förderer und zu 50 Prozent vom Bund finanziert wird.

 

Mit 1.800 Euro privater Spendenmittel kann so bereits ein Stipendium über ein Jahr finanziert werden.

 

Auch im kommenden Studienjahr können an unserer Hochschule voraussichtlich bis zu 17 Stipendien vergeben werden. Wenn auch Sie Stipendienstifter werden möchten oder sich mit einem Teilbetrag an einem Stipendium beteiligen möchten, übersenden Sie uns bitte die als Download bereitstehende Fördererklärung.

 

Fragen, die diese Seite nicht aufklären kann, beantworten wir Ihnen natürlich gern auch persönlich.

Herzlichen Dank!

Die Deutschlandstipendien an der HMT Leipzig werden unter anderem gefördert durch:

 

Beate-Graefe-Stiftung,
C.F.Peters Ltd & Co. KG,
Prof. Dr. Wolfgang Fleig und Dr. Gaby Nöther-Fleig,
Sparkasse Leipzig,
Stadtbau Wohnprojekte GmbH,
Dr. Florian Stapper,
Stiftung Elfrun Gabriel,
Georgia und Dr. Hugh Williams,
Sylvia und Torsten Zapf.

Ein besonderer Dank gilt auch all jenen Förderern, die nicht namentlich genannt werden möchten.

Deutschlandstipendiaten an der HMT

 
Stipendiaten 2017/18
Stipendiaten 2017/18
Stipendiaten 2016/17
Stipendiaten 2016/17
Stipendiaten 2015/16
Stipendiaten 2015/16
Stipendiaten 2014/15
Stipendiaten 2014/15
Stipendiaten 2013/14
Stipendiaten 2013/14
Stipendiaten 2012/13
Stipendiaten 2012/13
Stipendiaten 2011/12
Stipendiaten 2011/12

Ihre Vorteile als Stipendienstifter

  • enger Kontakt zu einer traditionsreichen Kultureinrichtung Sachsens und zu Künstlern der nächsten Generation (z.B. Veranstaltungen, Mentoring, MT-Journal),
  • Stärkung der regionalen Kunstszene (Studierende der HMT sind in vielfältige künstlerische Projekte in Mitteldeutschland involviert),
  • öffentlich darlegbares CSR-Engagement für Unternehmen,
  • Sie helfen, dass sich junge Künstler in ihrer wertvollen Studienzeit wirklich auf ihr Studium konzentrieren können,
  • steuerliche Absetzbarkeit der Zuwendung (Zuwendungsbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt),
  • doppelter Nutzen Ihrer Spende (durch die Kofinanzierung durch den Bund werden aus jedem gespendeten Euro zwei Euro Stipendium),
  • Seriosität der Mittelverwendung einer staatlichen Einrichtung (Ihre Spende wird garantiert zu 100 % als Stipendium ausgezahlt).

Einzelheiten zum Deutschlandstipendium

Was ist das Deutschlandstipendium?

Seit 2011 gibt es das Programm des Bundes zum Deutschlandstipendium zur Förderung besonders begabter und engagierter Studentinnen und Studenten.

Die Höhe des Stipendiums beträgt 300 Euro pro Monat. Die Finanzierung der Stipendienmittel erfolgt nach dem Stipendienprogramm-Gesetz (StipG) zur Hälfte durch private Geldgeber. Die andere Hälfte des Geldes für das Stipendium zahlt dann der Bund (sog. Matching-Fund-Modell). Mit 1.800 Euro privater Spendenmittel kann so ein Stipendium in Höhe von 300 Euro monatlich über ein Jahr finanziert werden.

Die maximale Zahl der möglichen Stipendien wird jährlich vom Bund festgelegt und ist abhängig von der Anzahl der Studierenden an der Hochschule.

Wer kann mit einem Deutschlandstipendium gefördert werden?

Mit dem Deutschlandstipendium können einkommensunabhängig begabte Studierende aller Nationalitäten an den staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen gefördert werden, deren bisheriger Werdegang herausragende Studienleistungen erwarten lässt. Neben den bisherigen Schul- und Studienleistungen sollen auch gesellschaftliches Engagement und besondere persönliche Leistungen berücksichtigt werden - etwa die erfolgreiche Überwindung von Herausforderungen in der eigenen Bildungsbiografie.

Wie werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten ausgewählt?

Die Stipendien werden an der HMT Leipzig jährlich im April ausgeschrieben. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden dann direkt in den drei Fakultäten auf der Basis der Deutschlandstipendienordnung der HMT ausgewählt. Hierfür wurden durch die Fakultätsräte Auswahlkommissionen gewählt. Diese bilden auf Grundlage einer schriftlichen Bewerbung und einer persönlichen Vorstellung eine Rangliste der besten Bewerberinnen und Bewerber. Nach diesen Ranglisten werden dann die verfügbaren Stipendien verteilt. Damit sind die Voraussetzungen für eine gerechte und transparente Vergabe der Stipendien an die besten Bewerber aus unserer Hochschule gegeben.

In welcher Höhe ist die Förderung möglich?

Um ein Stipendium vergeben zu können, sind 1.800 Euro privater Mittel erforderlich (12 Monate á 150 Euro). Soweit Sie ein oder mehrere ganze Stipendien finanzieren, besteht die zusätzliche Möglichkeit einer individuellen Benennung (z.B. "Deutschlandstipendium der XY-Stiftung") sowie einer Fachbindung des Stipendiums.

Natürlich können Sie auch einen Teilbetrag spenden - in diesem Falle werden wir mehrere private Förderbeiträge zu einem Stipendium zusammenfassen.

Insgesamt können an der HMT Leipzig derzeit 14 Stipendien als Deutschlandstipendien vergeben werden. Hierzu bedarf es 25.200 Euro privater Spendenmittel.

Wie lange werden Stipendien vergeben?

Die Deutschlandstipendien werden an der HMT Leipzig jeweils für ein Jahr bewilligt. Nach Ablauf des Förderjahres können sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten einer erneuten Leitsungsüberprüfung stellen und so über die gesamte Regelstudienzeit ihres Studiengangs eine kontinuiertliche Förderung erhalten.

Was ist ein gebundenes/ ungebundenes Stipendium?

Durch die Gestaltung des Auswahlverfahrens wird bei ungebundenen Stipendien sichergestellt, dass grundsätzlich die besten Bewerber der Hochschule ein Stipendium erhalten. Da jedoch auch bestimmte Affinitäten der Stipendiengeber zum Tragen kommen sollen, besteht die Möglichkeit, mit der Förderung eines Stipendiums dessen Bindung an eine bestimmte Fachrichtung oder einen bestimmten Studiengang vorzusehen. In diesem Fall wird dann das Stipendium nur unter den Bewerbern der Fachrichtung bzw. des Studiengangs vergeben. Das Stipendienprogramm-Gesetz (StipG) sieht jedoch vor, dass mindestens ein Drittel aller vergebenen Stipendien an einer Hochschule keine Fachbindung aufweisen dürfen. Fachgebundene Stipendien können wir daher nur insoweit vergeben, wie ausreichend ungebundene Stipendien zur Verfügung stehen.

Wird meine Spende steuerlich berücksichtigt?

Private Fördergelder für das Deutschlandstipendium können als Spenden steuerlich geltend gemacht werden. Die HMT Leipzig stellt Ihnen auf Wunsch hierfür entspechende Zuwendungsbescheinigungen aus. Sie können dies auf der Fördererklärung vermerken.

Anprechpartner Jens Reinstein-Kersten

Anprechpartner

Jens Reinstein-Kersten

Referent des Rektorats

Grassistraße 8

04107 Leipzig

 

+49 341 2144 853

jens.reinstein-kersten@hmt-leipzig.de

Jetzt Stipendienstifter werden!

Bitte füllen Sie die Fördererklärung aus und senden Sie diese an:

 

Post: HMT Leipzig

Deutschlandstipendium
Postfach 10 08 09
04008 Leipzig

+49 341 2144 503

jens.kersten@hmt-leipzig.de