Rücktritt von Prüfungen

gültig für alle Studiengänge und externe Prüfungen

Studenten können sich bis vier Wochen vor Beginn des jeweiligen Prüfungszeitraumes durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Prüfungsamt von einer Prüfung abmelden. Nach Ablauf dieser Frist wird eine Prüfung mit „nichtausreichend“ (5) bewertet, wenn der Kandidat zu einem Prüfungstermin ohne triftigen Grund nicht erscheint oder wenn er nach Beginn der Prüfung ohne Genehmigung von der Prüfung zurücktritt.
 
Der für den Rücktritt oder das Versäumnis geltend gemachte Grund muss dem Sachbearbeiter für das Prüfungswesen unverzüglich schriftlich mitgeteilt und glaubhaft gemacht werden. Soweit die Prüfungskommission ihre Arbeit bereits aufgenommen hat, erfolgt die Anzeige dort und wird in das Prüfungsprotokoll aufgenommen. Bei Krankheit des Studenten kann die Vorlage eines ärztlichen Attestes und in Zweifelsfällen eines amtsärztlichen Attestes verlangt werden. Werden die Gründe anerkannt, so wird ein neuer Termin anberaumt. Die bereits vorliegenden Prüfungsergebnisse werden in diesem Fall angerechnet.

Wiederholung von Prüfungen

gültig für alle Studiengänge und externe Prüfungen

  • Eine nicht bestandene Prüfung kann auf Antrag des Studenten zweimal wiederholt werden. Fehlversuche an anderen Hochschulen werden angerechnet.
  • Eine bestandene Prüfung kann nicht wiederholt werden; ausgenommen sind Freiversuche (also Prüfungen, die vor dem gemäß Studienablaufplan vorgesehenen Semester bzw. bei Wahlmodulen vor dem letzten in der Modulbeschreibung jeweils als empfohlen ausgewiesenen Semester abgelegt wurden)
  • Zur ersten Wiederholung einer nicht bestandenen Prüfung muss der Student spätestens innerhalb eines Jahres nach Abschluss des Prüfungsversuches antreten. Die zweite Wiederholung ist vom Studenten zum nächstmöglichen Prüfungstermin zu absolvieren. Anderenfalls werden die Wiederholungsprüfungen jeweils mit „nicht ausreichend“(5) bewertet.

externe Prüfungen

Wer sich ein der Studien- und Prüfungsordnung entsprechendes Wissen und Können angeeignet hat, kann den Hochschulabschluss als Externer durch Prüfung erwerben. Über den Antrag auf Zulassung zur Prüfung,  über das Prüfungsverfahren und über die zu erbringenden Prüfungsleistungen, die den Anforderungen der Studien- und Prüfungsordnung entsprechen müssen, entscheiden die Prüfungsausschüsse.
Die individuellen Prüfungstermine und der Ort der Prüfung werden nach erfolgter Zulassung vom Prüfungsausschuss festgelegt und durch Aushang bekannt gemacht.

Prüfungsamt

Grassistraße 8, Zi. 105
04107 Leipzig

Sprechzeiten:
Montag 13.30 - 15.30
Dienstag 09.30 - 12.00
13.30 - 15.00
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 13.30 - 15.30
Freitag 09.30 - 12.00

Kontakt

Manuela Stötzer

Musik

 

hausinternes Postfach G039

+49 341 2144 621

+49 341 2144 624

manuela.stoetzer@hmt-leipzig.de

 

 

Katharina Ruhe

Dramaturgie, Schauspiel, Musikwissenschaft, Lehramt

Abschlussarbeiten

 

hausinternes Postfach 032

+49 341 2144 627

+49 341 2144 624

mailto: katharina.ruhe@hmt-leipzig.de

 

 

Inka Daubner-Mensching

Lehrämter

 

hausinternes Postfach G023

 +49 341 2144 626 Grassistraße 8

 +49 341 2144 777 Dittrichring 21

inka.daubner-mensching@hmt-leipzig.de