Home Wissenschaft
+
Fakultät I
+
Fakultät II
+
Fakultät III
+
Alte Musik
+
Blasinstrumente/Schlagzeug
+
Dramaturgie
+
Jazz/Popularmusik
+
Kirchenmusikalisches Institut
+
Klassischer Gesang/Musiktheater
+
Klavier/Dirigieren
+
Komposition/Tonsatz
+
Musikpädagogik
+
Musikwissenschaft
+
Schauspielinstitut "Hans Otto"
+
Profil Lehrende Studierende des Instituts + Bewerbung Studiengang Studiendokumente Absolvent*innenvorsprechen Absolvent*innen + Sommertheater + Studioinszenierungen + Auszeichnungen und Preise + Studium Pinnwand + Exkursionen + Publikationen + Forschung + Hans Otto Verein
Streichinstrumente/Harfe
+

Wissenschaftliche
Veranstaltungen

In der Regel drei Mal pro Semester findet an der HMT das Wissenschaftliche Kolloquium statt. In den transdisziplinär ausgerichteten Veranstaltungen stellen Promovierende den je aktuellen Stand ihres Dissertationsprojekts vor. Daneben geben Lehrende der HMT Einblick in laufende Forschungsprojekte und Gastwissenschaftler:innen werden regelmäßig für Vorträge zu fächerübegreifend relevanten Themen eingeladen. Die Teilnahme am Wissenschaftlichen Kolloquium ist auch Bestandteil des Graduiertenstudiums.

 

Bereits seit 2016 veranstaltet die HMT Musik und Genderforschung. Die Veranstaltungsreihe widmet sich in Einzelvorträgen, Tagungen, Konzerten und Diskussionsveranstaltungen der Verschränkung von Musikwissenschaft und Geschlechterforschung.

 

Darüber hinaus finden an der HMT kontinuierllich Veranstaltungen statt, in deren Themen sich das gesamte Spektrum der an der HMT verhandelten Fragestellungen abbildet. Dazu zählen der jährliche Kultursalon des Zentrums für Gegenwartsmusik, 2020 z.B. zum Thema Stimm-Kunst im 21. Jahrhundert, aber auch Symposien wie Pixel-Art und Chiptunes (2019), Zeitgenössisches Musik-Theater. Zum Verhältnis von Komposition, Inszenierung, Medien und Performance (2018) oder Gesten gestalten - Spielräume zwischen Sichtbarkeit und Hörbarkeit (2016).