No English version available.

Vision ›Gesamtkunstwerk‹

Dr. Alexandra Vinzenz (Heidelberg)
20. Juni, 09:15 bis 10:45
Dittrichring 21, Raum 21

Vision ›Gesamtkunstwerk‹ Dr. Alexandra Vinzenz (Heidelberg)20. Juni, 09:15 bis 10:45Dittrichring 21, Raum 21

Dr. Alexandra Vinzenz (Universität Heidelberg):
Vision ›Gesamtkunstwerk‹: Das ›Gesamtkunstwerk‹ bei Joseph Beuys, Hermann Nitsch und Christoph Schlingensief

Mehr zum Thema im Buch »Vision ›Gesamtkunstwerk‹. Performative Interaktion als künstlerische Form«: <www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4138-7/vision-gesamtkunstwerk/>

Mehr zur Referentin (und Autorin des Buchs): <www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zegk/iek/mitarbeiter/vinzenz>

 

Mehr bei Facebook.

Corelli in Hamburg

Konzert am 21. Juni, 14:15 Uhr
Dittrichring 21, Musiksalon (D 1.04)

Corelli in Hamburg Konzert am 21. Juni, 14:15 UhrDittrichring 21, Musiksalon (D 1.04)
Konzert der Fachrichtungen und Institute für Alte Musik, Komposition/Tonsatz, Musikpädagogik und Musikwissenschaft

Konzept und Moderation: Alexander Faschon, Matthis Gaebel, Sebastian Jung, Matej Kowar, Arne Lüthke, Marlene Schleicher, Johannes Tunger, Helen Wilde

ARCANGELO CORELLI (1653–1713)
Sonata Ⅶ d-Moll aus den Sonate a violino e violone o cimbalo op. 5, 1700, nach der Ausgabe für Blockflöte und Continuo von John Walsh, London 1702, als Sonata III g-Moll
Preludio: Vivace – Corrente: Allegro – Sarabanda: Largo – Giga: Allegro
Beáta Polonkai, Blockflöte; Prof. Tobias Schade, Cembalo

JOHANN MATTHESON (1681–1764)
Sonata ⅩⅡ h-Moll aus Der brauchbare Virtuoso, 1717/20
alla Corelli – Corrente – Sarabanda – Giga
Charlotte Gerbitz, Barockvioline; Prof. Tobias Schade, Cembalo

GEORG PHILIPP TELEMANN (1681–1767)
Sonata Ⅱ A-Dur TWV 42:A5 aus den Sonates Corellisantes, 1735
Largo – Allemanda: Presto – Sarabande: Grave – Corrente: Vivace
Marie-Luise Ludewig, Traversflöte; Susanne Saksenvik, Barockvioline; Prof. Tobias Schade, Cembalo

SARVENAZ SAFARI (geb. 1984)
Postkartenvariationen (2018, Uraufführung)
Margot Simon, Barockoboe; Beáta Polonkai, Blockflöte
 
Programmheft [1.6MB/pdf]

300 Jahre Breitkopf & Härtel

Symposion, in Planung für den Herbst/Winter 2019/20

Organisiert von Christoph Hust (HMT Leipzig), Thekla Kluttig (Staatsarchiv Leipzig) und Peter Wollny (Bach-Archiv Leipzig).

 

Weitere Informationen folgen.

Chiptunes und Pixel-Art

Symposion, in Planung für 2019

Organisiert von Christoph Hust (Musikwissenschaft, HMT Leipzig), Martin Roth (Japanologie, Universität Leipzig) und Alexandra Vinzenz (Kunstgeschichte, Universität Heidelberg).

 

Weitere Informationen folgen.

Contact Details

An questions? Do not hesitate to contact us!

musikwissenschaft@hmt-leipzig.de