Vision ›Gesamtkunstwerk‹

Dr. Alexandra Vinzenz (Heidelberg)
20. Juni, 09:15 bis 10:45
Dittrichring 21, Raum 21

Vision ›Gesamtkunstwerk‹ Dr. Alexandra Vinzenz (Heidelberg)20. Juni, 09:15 bis 10:45Dittrichring 21, Raum 21

Dr. Alexandra Vinzenz (Universität Heidelberg):
Vision ›Gesamtkunstwerk‹: Das ›Gesamtkunstwerk‹ bei Joseph Beuys, Hermann Nitsch und Christoph Schlingensief

Mehr zum Thema im Buch »Vision ›Gesamtkunstwerk‹. Performative Interaktion als künstlerische Form«: <www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4138-7/vision-gesamtkunstwerk/>

Mehr zur Referentin (und Autorin des Buchs): <www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zegk/iek/mitarbeiter/vinzenz>

 

Mehr bei Facebook.

Corelli in Hamburg

Konzert am 21. Juni, 14:15 Uhr
Dittrichring 21, Musiksalon (D 1.04)

Corelli in Hamburg Konzert am 21. Juni, 14:15 UhrDittrichring 21, Musiksalon (D 1.04)
Konzert der Fachrichtungen und Institute für Alte Musik, Komposition/Tonsatz, Musikpädagogik und Musikwissenschaft

Konzept und Moderation: Alexander Faschon, Matthis Gaebel, Sebastian Jung, Matej Kowar, Arne Lüthke, Marlene Schleicher, Johannes Tunger, Helen Wilde

ARCANGELO CORELLI (1653–1713)
Sonata Ⅶ d-Moll aus den Sonate a violino e violone o cimbalo op. 5, 1700, nach der Ausgabe für Blockflöte und Continuo von John Walsh, London 1702, als Sonata III g-Moll
Preludio: Vivace – Corrente: Allegro – Sarabanda: Largo – Giga: Allegro
Beáta Polonkai, Blockflöte; Prof. Tobias Schade, Cembalo

JOHANN MATTHESON (1681–1764)
Sonata ⅩⅡ h-Moll aus Der brauchbare Virtuoso, 1717/20
alla Corelli – Corrente – Sarabanda – Giga
Charlotte Gerbitz, Barockvioline; Prof. Tobias Schade, Cembalo

GEORG PHILIPP TELEMANN (1681–1767)
Sonata Ⅱ A-Dur TWV 42:A5 aus den Sonates Corellisantes, 1735
Largo – Allemanda: Presto – Sarabande: Grave – Corrente: Vivace
Marie-Luise Ludewig, Traversflöte; Susanne Saksenvik, Barockvioline; Prof. Tobias Schade, Cembalo

SARVENAZ SAFARI (geb. 1984)
Postkartenvariationen (2018, Uraufführung)
Margot Simon, Barockoboe; Beáta Polonkai, Blockflöte
 
Programmheft [1.6MB/pdf]

300 Jahre Breitkopf & Härtel

Symposion, in Planung für den Herbst/Winter 2019/20

Organisiert von Christoph Hust (HMT Leipzig), Thekla Kluttig (Staatsarchiv Leipzig) und Peter Wollny (Bach-Archiv Leipzig).

 

Weitere Informationen folgen.

Chiptunes und Pixel-Art

Symposion, in Planung für 2019

Organisiert von Christoph Hust (Musikwissenschaft, HMT Leipzig), Martin Roth (Japanologie, Universität Leipzig) und Alexandra Vinzenz (Kunstgeschichte, Universität Heidelberg).

 

Weitere Informationen folgen.

Kontakt & mehr

Noch Fragen? Dann kontaktieren Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter per Mail:

musikwissenschaft@hmt-leipzig.de