Deutschlandstipendendium

Stipendiaten der HMT

Deutschlandstipendendium Stipendiaten der HMT

Leipzig, September 2016

Deutschlandstipendium an Nina Siewert und Marius Ahrendt. Seit 2011 werden an der HMT Leipzig Deutschlandstipendien an besonders begabte und engagierte Studentinnen und Studenten vergeben.

STUDIENSTIFTUNG des deutschen Volkes 2016

Darstellende Künste

STUDIENSTIFTUNG des deutschen Volkes 2016 Darstellende Künste© Nancy Glor

September 2016

Wir freuen uns Paul Simon als neuen Stipendiaten zu begrüßen.

 

Um die Grundförderung hatten sich 51 Studierende in den Bereichen Schauspielregie, Schauspiel und Tanz/Choreografie beworben. Er gehört damit zu 23 Studierenden, die ein Stipendium im Rahmen der Regelstudienzeit bis zum Ende des Studiums (Diplom/Master) erhalten. Die Auswahlseminare fanden an der Theaterakademie der HMT Hamburg und an der Palucca Schule Dresden statt.

 

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden im Rahmen der Regelstudienzeit bis zum Ende des Studiums (Diplom/Master) gefördert. Neben der finanziellen Förderung stehen den neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten die Angebote des ideellen Programms offen (Teilnahme an Künstlertagungen, Studienfahrten zur Biennale, Sommerakademien, Sprachkurse, Auslandsstipendien, Kurzstipendien, Zuschüsse für die Abschlussarbeit etc.).

 

In diesem Jahr setzen sich die Jurys wie folgt zusammen:

1.Marco Albrecht, Schauspiel

2.Ulrich Matthes, Schauspiel

3.Beate Seidel, Dramaturgie 

4.Marco Štorman, Regie

SOLOPREISE

Studio Halle, Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender Leipzig 2016 in Bern

SOLOPREISE Studio Halle, Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender Leipzig 2016 in BernBenito, Sophia und Paul

25.06.2016, Bern

Drei Schauspielstudierende des Schauspielinstituts „Hans Otto“ der HMT Leipzig gewinnen Preise 

 

Beim 27. Wettbewerb zur Förderung des Schauspielnachwuchses während des diesjährigen“ Theatertreffens deutschsprachiger Schauspiel Studierender“ in der Schweiz gewannen Sophia Platz und Benito Bause jeweils den mit 1000 Euro dotierten „Martina Busse Preis“ für ihre besonderen schauspielerischen Einzelleistungen.  Mit einen Solo – Förderpreis der Bundesministerin für Bildung und Forschung der Bundesrepublik Deutschland in Höhe von ebenfalls  1000 Euro wurde Paul Simon von der Jury  ausgezeichnet. Die drei Studenten spielten gemeinsam mit ihren Kommilitonen des Studios am neuen theater Halle das Stück „Frühlings Erwachen! (LIVE FAST – DIE YOUNG)“ von Nuran David Calis.

„Frühlings Erwachen!

(LIVE FAST – DIE YOUNG!)

Neues Theater Halle

Hauptpreis für Studio Dresden

Festival Istropolitana Project 2016

Hauptpreis für Studio Dresden Festival Istropolitana Project 2016

15.06.2016, Bratislava

Preise für die Studioinszenierung "Michael Kohlhaas"

Im Rahmen des Istropolitana Projekts 2016, dem internationalen Schauspielschultreffen, welches alle zwei Jahre im Juni in Bratislava stattfindet, erhielt die Inszenierung "Michael Kohlhaas" des Studios am Staatsschauspiel Dresden folgende Preise:

1.AKTUELLSTES THEMA
2.BESTES KOSTÜM
3.BESTES BÜHNENBILD
4.HAUPTPREIS DES FESTIVALS BRATISLAVA!