Prof. Roland Börger

wurde in Santiago de Chile geboren, erhielt während der Schulzeit seine erste musikalische Ausbildung im "Conservatorio Nacional de Música" seiner Heimatstadt.

In Freiburg im Breisgau studierte er Kirchenmusik, Chor- und Orchesterdirigieren, wo er anschließend von 1982–1993 an der Musikhochschule eine Dozentur für Chor- und Orchesterdirigieren innehatte.

Nach mehrjähriger Tätigkeit als Kirchenmusiker in Freiburg und Kirchzarten war er Kantor und Organist der Freiburger Christuskirche (1989–1993); hier leitete er neben der Kantorei den von ihm gegründeten Figuralchor. Gleichzeitig wirkte er als Organist der Evangelischen Studentengemeinde und leitete die "Studentenkantorei Freiburg". Im Jahre 1989 gründete er das Ensemble für alte Musik "musica viva freiburg", welches er bis 2000 leitete.

Das Vokalensemble "cappella vocale Würzburg" steht seit 1997 unter seiner Leitung.

 

Seit 1993 ist Roland Börger Professor für Chordirigieren und Leiter der Chöre an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig. 

2001 wurde er zum Visitor Professor und 2011 zum Honorary Associate der Royal Academy of Music London ernannt. Einen Lehrauftrag für Orgel hat er an der Hochschule für Kirchenmusik Halle (Saale) seit 2010.

 

Zahlreiche Konzerte als Dirigent und Organist führten ihn ebenso wie seine Jurorentätigkeit bei Wettbewerben und die Leitung von Kursen in mehrere Länder Europas und nach Südamerika. Darüber hinaus liegen CD-Produktionen und Mitschnitte verschiedener Rundfunksender vor.

boerger_sw_2015.jpg
Kirchenmusikalisches Institut Chordirigieren, Leitung der Hochschulchöre +49 3437 9159 00 roland.boerger@hmt-leipzig.de