Instrumente der Fachrichtung

Cembali

  • Bruce Kennedy (2006) nach Colmar Ruckers
  • Bruce Kennedy (2008) nach Mietke
  • Cornelis Bom (1996) nach Guisti
  • J.C.van Rossum (1996) nach Leipzig Instrumentenmuseum Nr.75
  • Fabrizio Acanfora (2009) nach Ruckers
  • Christian Fuchs (2009) Doppelvirginal (Mutter und Kind) nach Ruckers 1623
  • Marc Ducornet (1993) nach französiche Modelle
  • Gerrit Klinkhamer (1995) nach Franco-deutsch Modelle
  • weitere Instrumente von Schwabe (2), Zuckermann, Hubbard, Renate Ammer (2)

Klavichorde

  • Burkhard Zander - 5 Octaven, bundfrei
  • Karin Richter - 4 Octaven, gebunden nach Pisaurensis 1543 (Leipzig Instrumentenmuseum Nr.1)

Orgel

Hammerklavier

  • Ulrich Weymar - Hammerklavier nach Gottfried Silbermann (c.1750) FF-f'''
  • J.C. Neupert - Hammerklavier nach Louis Dulcken (München c.1815) FF-f''''
  • J. Bösendorfer, Wien, 1839

Blockflöten

  • Renaissanceconsorten von Bob Marvin und LiVirghi
  • Voiceflute von Morgen/Ronimus
  • Renaissancetenor von Monika Musch
  • Paetzold Blockflöten - Basset in f und c, Contrabass in F and C

Violinen

  • Diskantgeige 16. Jahrhundert, Kopie des Instrumentes im Freiberger Dom, gebaut von Hans Salger, Bremen 2004
  • fünfteiliges Consort frühbarocker Instrumente nach Amati, bestehend aus zwei Violinen, Alt-Viola, Tenor-Viola und Violoncello, gebaut von Federico Lowenberger, Genua 2000
    - Violinen: Kopien der Violine „1628“ von A. und G. Amati,
    - Alt-Viola: Kopie der Viola „1620“ von A. und G. Amati
    - Tenor-Viola: Kopie der Viola „1592“ von A. Amati
    - Violoncello: Kopie des Instrumentes „1650“ von Nicola Amati
  • Violine sächsische Herkunft, um 1800
  • Violine süddeutsche Arbeit, 18. Jahrhundert
  • Violine Hopf (Brandstempel)
  • Violine nordböhmische Arbeit zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts
  • Violine gebaut von André Mehler, 2009, Kopie nach Jacob Stainer, Absam 1679
  • Viola gebaut von Bastian Muthesius, Berlin 1994

    Bögen:

    frühbarock:
    - zwei Bögen, Modell ca. 1630, von Hagen Schiffler, Lärchenholz, 2009
    - zwei Bögen von Hans Salger, Schlangenholz, 2000
    - Modell „Biber“ von Antonino Airenti, Genua 2014

    hochbarock:
    - zwei Bögen von Hans Salger, Schlangenholz, 2000
    - Modell „JT 078“ (Ende 17. / Anfang 18. Jh.) von Antonino Airenti, 2014
    - fünf Bögen, variiertes Modell „JT 078“ (Mitte 18. Jh.), Antonino Airenti, 2011
    - zwei Kopien eines Bogens von Giuseppe Tartini von Antonino Airenti, Genua 2009 / 2014
    - diverse Bögen von K. Krutzsch und J. Zelba

    klassisch:
    - zwei Bögen von A. D. Latour, 2001
    - Kopie nach James Dodd, Antonino Airenti, 2014

 

 Barockcelli

  • Violoncello von Federico Löwenberger (2001), Einrichtung 

    Mitte des 17. Jahrhunderts, Mensur 69,6 cm

  • Basse de Violon von Viktor Koos (2011), Einrichtung um 1700

    Mensur 75,2 cm

  • Fünfsaitiges Barock-Violoncello von Viktor Koos (2010) 

    Einrichtung um 1700, Mensur: 67,4 cm

  • Fünfsaitiges Barock-Violoncello von Tilman Muthesius

    (2015), Kopie nach L. Widhalm (etwa 1720)

  • Barock-Violoncello von Bastian Muthesius (1992), 

    Einrichtung etwa 1750

  • Barock-Violoncello von Viktor Koos (2011), Einrichtung etwa 1750

    Mensur: 68,7 cm

Instrumentenausleihe

Instrumentenausleihe

330 Instrumente für Orchester, Alte Musik und Jazz/Popularmusik