JUNI 2017

Bitte zum gesuchten Termin nach unten scrollen!

Bach in der Box

So, 11.6.2017, 19.30 Uhr, Grassistraße 8, Großer Saal

Bach in der Box So, 11.6.2017, 19.30 Uhr, Grassistraße 8, Großer Saal

Programm:

Johann Sebastian Bach (1685-1750):

Kantate „Es ist ein trotzig und verzagt Ding“ (BWV 176)

Violinkonzert g-Moll (BWV 1056 R)

 

Max Reger (1873-1916)

Introduktion und Passacaglia f-Moll für Orgel

 

Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704)

Passagalia g-Moll für Violine solo "Der Schutzengel"

(aus den "Rosenkranz-Sonaten")

 

Ausführende:

Ilaria Baggioli – Sopran, N.N. – Alt, Bass

Hedwig Ohse – Violine (BWV 1056 R), Adrienn Blahunka – Violine (Biber)

Finnegan Schulz – Orgel

 

Gesamtkonzeption und Leitung: Prof. Dr. Martin Krumbiegel

Bachbox-Ensemble (Studierende und Lehrende der HMT)

 

Die Reihe BACH IN DER BOX ist eine beliebte Projektreihe an der HMT. Sie existiert seit Oktober 2010 und versteht sich als Plattform für Studierende und Lehrende aller Fachrichtungen, die Johann Sebastian Bach (neu) entdecken, seine oder auf ihn bezogene Werke – darunter auch Uraufführungen – zum Erklingen bringen und auf ganz unterschiedliche Art zeigen möchten, was sie mit dem großen Thomaskantor verbindet. Weitestgehend an jedem ersten Sonntag im Monat (siehe Termine unten) kommt beim Konzertabend eine Bachkantate passend zum jeweiligen Kirchensonntag zur Aufführung. Durch das Programm führt unterhaltsam erklärend Prof. Dr. Martin Krumbiegel, Initiator von BACH IN DER BOX. Die Reihe ist benannt nach der „Blackbox“, dem Großen Probesaal im Hochschulgebäude Dittrichring 21, wo die Konzerte in der Regel stattfinden. Auch werden immer wieder Studierende ausgezeichnet, die ein sich aus Spendengeldern der Konzertbesucher rekrutierendes Stipendium erhalten.

An diesem Abend gibt es ein Sonderkonzert im Großen Saal der HMT zu hören. Es erklingen die Bach-Kantate „Es ist ein trotzig und verzagt Ding“ (BWV 176), das Violinkonzert g-Moll (BWV 1056 R), von Max Reger Introduktion und Passacaglia f-Moll für Orgel und von Heinrich Ignaz Franz Biber die Passacaglia g-Moll für Violine solo "Der Schutzengel".

 

Eintritt frei

 

weiteres Konzert der Reihe BACH IN DER BOX:

am 2.7.2017 in der Grassistraße 8, Großer Saal

Alte Musik Fest

Freitag, 16.6. – Samstag, 17.6.2017, Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig, Johannisplatz 5-11

Alte Musik Fest Freitag, 16.6. – Samstag, 17.6.2017, Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig, Johannisplatz 5-11Szene aus der Oper "Verliebtes Schäferspiel", Foto: Siegfried Duryn

Motto: Typisch Barock – Pastorale Einfachheit versus prächtige Repräsentationsmusik

Projekt Fachrichtung Alte Musik

 

Leitung: Susanne Scholz

 

Am 16. und 17. Juni 2017 findet in den inspirierenden Räumen des Museums für Musikinstrumente der Universität Leipzig im GRASSI bereits zum 19. Mal das Alte Musik Fest statt. Unter dem Motto „Liebe in der Musik“ wird das weitreichende Spektrum der Fachrichtung Alte Musik der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig stimmungsvoll präsentiert.

 

Eröffnet wird das Fest am Freitag, dem 16. Juni, 19.30 Uhr mit Ausschnitten des diesjährigen Opernprojekts Johann Sebastiani: „Pastorello musicale – Verliebtes Schäferspiel. Dieses Werk ist die älteste überlieferte deutsche Oper.

 

Am Samstag, dem 17. Juni, finden 11.30 Uhr und 16.30 Uhr Wandelkonzerte und  14.30 Uhr ein Kinderkonzert in den Räumen des Museums für Musikinstrumente statt.

Den Abschluss bildet wieder eine Akademie der Fachrichtung, also ein Konzert mit einem ganz besonderen Programm von großer aufführungspraktischer Relevanz, das von einem Gesangs- und Instrumentalensemble der Fachrichtung Alte Musik ausgeführt wird (Leitung: Gundula Anders und Prof. Susanne Scholz). Zu hören sind Leipziger Festmusiken des 17. Jahrhunderts

 

Karten über das Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig, Tel. 0341/9730-750 oder musik.museum@uni-leipzig.de

Jazz-/Pop-Konzert

Freitag, 23.6.2017
Samstag, 24.6.2017
Sonntag, 25.6.2017,19.30 Uhr, Grassistraße 8, Großer Saal

Jazz-/Pop-Konzert Freitag, 23.6.2017 Samstag, 24.6.2017 Sonntag, 25.6.2017,19.30 Uhr, Grassistraße 8, Großer SaalDie Bigband der Hochschule, Foto: Steffen Pohle

Songs in the key  of life – A Tribute to Stevie Wonder, Michael Jackson and Prince

 

Sänger und Band der Fachrichtung Jazz/Popularmusik

Leitung: Frank Leo Schröder

Musikalische Leitung: Juan Garcia

Projekt der Fachrichtung Jazz/Popularmusik

 

Stevie Wonder (* 1950), Michael Jackson († 2009) und Prince († 2016) geben den Ton an diesem Abend an. Drei Idole der Popgeschichte. Unzählige Hits pflastern ihren Weg.

Die Musik wird an diesem Abend im Mittelpunkt stehen. Die Songs der drei Titanen werden vom Originalsound bis zum eigenwilligen Arrangement, vom a-cappella Gesang bis zur Jazzballade zu hören sein.

Kleine Episoden aus dem Leben der DREI werden den Abend begleiten. Wie die Außenwelt die Stars wahrgenommen hat, wird ebenfalls beleuchtet.

 

Karten zu 9 €, ermäßigt 6 €, HMT-Studierende 2,50 € unter Tel. 0341/2144-615 (Mo-Fr 13-15 Uhr)

Pressestelle

Dr. Katrin Schmidinger

Grassistraße 8

04107 Leipzig

Zimmer 109

+49 341 2144 645

presse@hmt-leipzig.de

 

Sprechzeiten

Montag bis Freitag

10:00 bis 12:00 Uhr und

13:30 bis 15:00 Uhr