Reinhard Schmiedel

Reinhard Schmiedel (*1951) studierte an der Hochschule für Musik "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig und am Staatlichen Konservatorium "Nikolai Rimski-Korsakow" St. Petersburg (Leningrad) Klavier und Dirigieren. Seine Lehrer waren Günter Kootz (Klavier), Rolf Reuter und Arvid Jansons (Dirigieren). Kurse besuchte er bei Igor Markevitch und Kurt Masur. Im Nebenfach war er Kompositionsschüler von Fritz Geißler. Nach dem Studium wirkte er als Solorepetitor und als Kapellmeister am Opernhaus Leipzig, dem Deutschen Nationaltheater Weimar und am Theater Stralsund. 1995 war Reinhard Schmiedel Dozent für Korrepetition und Dirigieren am Konservatorium für Musik und Theater Bern.

Er dirigierte u.a. Konzerte mit dem Orchester der Komischen Oper Berlin, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, am Conservatoire National Supérieur de Musique in Lyon, in St. Petersburg und Wroclaw. Zwei seiner Opernuraufführungen, "Die Gebeine Dantons" von Friedrich Schenker (Berlin 1991) und "Krischans Ende" von Walter Thomas Heyn (Stralsund 1987) sind ausschnittweise in der CD-Reihe "Musik in Deutschland 1950-2000" dokumentiert. Seine vielseitige Konzerttätigkeit als Pianist, solistisch, als Liedbegleiter und mit Kammermusikbesetzungen, führte ihn bis in die USA. Im Januar 2005 war er Juror im Virginia Waring International Piano Competition in Palm Desert, CA. 

 

Mit dem Komponisten Ernst Krenek und seinem umfangreichen Schaffen steht Reinhard Schmiedel seit 1986 in besonderer Beziehung. Er organisierte eine Vielzahl Konzerte mit dessen Werken und dirigierte im Jahre 2000 die Uraufführung der revidierten Fassung von Ernst Kreneks letzter Oper "Sardakai" im Konzerthaus Berlin.

In zahlreichen interdisziplinären Projekten arbeitete er u.a. mit Gilbert Amy (u.a. "Une Saison un Enfer" zum Kunstfest Weimar 1997), Mauricio Kagel (vollständige Aufführung des Zyklus "Die Stücke der Windrose" für Salonorchester in Bochum 1999, mehrfach Orchestrion-Straat und Realisierung des musikalisch angereicherten Sportereignisses "Eine Brise für 111 Radfahrer", zuletzt zur Thüringer Landesausstellung 2004 in Sondershausen) und Peter Herrmann (u.a. Uraufführung der "Kant-Pop-Symphony" 2004 in der HMT) zusammen.

Die von ihm dirigierte CD-Produktion "Sardakai" von Ernst Krenek ist Gewinner des Echo Klassik 2007 als beste Operneinspielung des Jahres in der Kategorie Oper des 20./21. Jahrhunderts.

 

 

CD-Produktionen:

  • Rossini: Cenerentola (Fassung für Kinder), Solisten, Staatliches Orchester Sachsen Deutsche Grammophon Junior, 1991
  • Ernst Krenek: Reisebuch aus den österreichischen Alpen (mit Markus Köhler), cpo, 1992
  • Gaetano Donizetti: Complete Piano Duets ,(mit Larissa Kondratjewa), cpo, 1993
  • Ernst Krenek: Vertrauenssache (Kammeroper), 4. Klaviersonate, Vier Bagatellen, cpo, 1996
  • Robert Volkmann: Piano Duets (mit Larissa Kondratjewa), cpo, 1997 Heinrich Marschner: Lieder (mit Cornelia Wosnitza), Sixtina Klassik Dresden, 1997
  • Ernst Krenek: The Ballad of the Railroads, Durch die Nacht, Klavierwerke op.1 u.a. (mit Katherine Arthur), ORFEO, 1999
  • Ernst Krenek: Sardakai, Solisten, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin DeutschlandRadioBerlin, Capriccio 2006
  • Rudolf Wagner-Régeny: Lieder und Klaviermusik (mit Markus Köhler), erscheint bei carpediem 2005"
schmiedel_reinhard.png
Fachrichtung Komposition/Tonsatz Gruppe Junge Musik (LA) +49 3643 4021 53 +49 173 3562 733 Reinhard.Schmiedel@hmt-leipzig.de

Filter

subject area

subject

Service