Arve Stavran

entdeckte mit 16 Jahren in seinem Musikgymnasium in Inderøy (Norwegen) ein Cembalo.

Das Instrument hat ihn sofort fasziniert und es folgten Studien in Cembalo und Alte Musik an den Musikhochschulen in Oslo mit Knut Johannessen und Leipzig mit Prof. Nicholas Parle.

 

Schon während seiner Studien entwickelte er eine intensive Konzertkarriere, die ihn als Kammermusiker und Continuospieler auf Cembalo, Truhenorgel und Hammerflügel durch Skandinavien, viele Länder Europas und Südamerikas führte.

 

Die Zusammenarbeit mit Interpreten wie Andrew Parrot, Roy Goodman, Alessandro de Marchi, Enrico Onofri und Sigiswald Kuijken gab ihm lehrreiche Impulse zur historischen informierten Aufführungspraxis.

Er ist 1. Preisträger des Internationalen Kammermusikwettbewerbs der Gebrüder Graun 2007 und 1. Preisträger und Publikumspreisträgers des Förderpreises Alte Musik des Saarländischen Rundfunks 2014.

 

Er war zu Gast beim Bachfest in Leipzig, den Residenzwochen in München, den Winterfestspielen in Røros, dem Oslo Kammermusikkfestival, dem Oslo Kirkemusikkfestival, Olavsfestdagene Trondheim, Le Festival international de musique de Sarrebourg und Festival Mitte Europa.

Neben zahlreichen Ensembles für Alte Musik war er mit dem MDR Orchester, dem Leipziger Barockorchester, dem Radioorchester Norwegen und den Symphonieorchestern in Oslo, Kristiansand und Trondheim zu hören und wirkte bei CD- und Rundfunkproduktionen mit.

 

Er unterrichtet seit 2007 Cembalo und Generalbass an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig.

 

Fachrichtung Alte Musik Cembalo, Generalbassspiel, Korrepetition (LA) arve.stavran@hmt-leipzig.de

Filter

subject area

subject

Service