Alice Ungerer, Mentee, Durchgang 4

"Mentosa ist für mich ein wesentlicher und extrem wichtiger Teil der Ausbildung..."

Alice Ungerer, Mentee, Durchgang 4 © Letizia Mantovani
"Mentosa ist für mich ein wesentlicher und extrem wichtiger Teil der Ausbildung, weil die vielfältigen Aspekte (Theorie, Technik, Ausdruck, musizieren) zu einem konkreten Ziel führt: von unserer Kunst zu leben! Mentosa ist per se ein zukunftsorientiertes Programm, da es darum geht, den Studenten die ideale Zwischenstufe zwischen Studium und Beruf anzubieten. Durch Workshops sowie eine Mentoring-Beziehung werden Mentees ein Jahr lang je von einem Profi gefördert und unterstützt. Ihnen werden viele Aspekte des Berufs gezeigt, und dadurch können sie ihren Weg in die Zukunft viel bewusster gehen." (Alice Ungerer, Mentee, Durchgang 4)

Fabian Kuss, Mentee, Durchgang 4

"Mentosa bietet [...] ganz grundlegende Konzepte, die im normalen Hochschulunterricht viel zu wenig beleuchtet werden."

Fabian Kuss, Mentee, Durchgang 4 © Maik Lippke
"Durch Mentosa begreift man, dass musikalische Leistung nicht das einzige ist, was am Musikmarkt zählt. Man beginnt zu verstehen, warum manche Leute Erfolg haben und andere nicht. Mentosa bietet für freischaffende, selbstständige Musiker ganz grundlegende Konzepte, die im normalen Hochschulunterricht viel zu wenig beleuchtet werden." (Fabian Kuss, Mentee, Durchgang 4)

Lukas Dreyer, Mentor, Durchgang 4

"Diese Art von Unterstützung durch Beratung ist eine sinnvolle und wichtige Ergänzung des Studiums [...]"

Lukas Dreyer, Mentor, Durchgang 4 © Mick Ryan
"Erfolgreiches Mentoring ermöglicht durch sorgfältig ausgesuchte Partnerschaften zwischen Mentor und Mentee den angehenden jungen Profis ein breiteres Verständnis für die stetig wachsenden vielseitigen Aufgaben, die im heutigen Berufsleben erwartet werden. Besonders im Leben eines Musikers werden diese Fähigkeiten immer wichtiger, um seinen Weg als Künstler zu finden und seine Fähigkeiten immer weiter zu entwickeln. Diese Art von Unterstützung durch Beratung ist eine sinnvoll und wichtige Ergänzung des Studiums, weil es das netzwerksbildende Element auf besondere Weise fördert." (Lukas Dreyer, Mentor, Durchgang 4)

Angelina Biermann, Mentee, Durchgang 4

"[...] ein niveauvolles Aushängeschild für die Hochschule"

"Für mich hat das Mentosa-Programm einen hohen Stellenwert, da es mir die Sichtweise auf meine beruflichen Möglichkeiten vergrößert hat. Durch die Zusammenarbeit mit den erfahrenen Mentorinnen habe ich mehr zu mir gefunden und gemerkt, was ich wirklich will. [...] Schlussfolgernd kann ich sagen, dass ich das Mentosa-Programm jedem weiterempfehlen würde. Für die Hochschule könnte es ein niveauvolles Aushängeschild sein, dass sie sich für die berufliche Zukunft der Studenten einsetzt und interessiert. Ein Auslaufen des Programms wäre ein großer Verlust." (Angelina Biermann, Mentee, Durchgang 4)

Christian Nolte, Mentee, Durchgang 4

"[...] für die Zukunft der Institution Hochschule in jedem Fall ein Gewinn."

Christian Nolte, Mentee, Durchgang 4 © Jörg Singer
"Man bekommt hier eine unvergleichliche Möglichkeit mit den Menschen in Kontakt zu treten, die schon erfolgreich im Beruf stehen oder einem gar aus anderen Berufsfeldern neue Ideen geben können. Mir persönlich hat das Mentoring schon nach einem Monat interessante Kontakte eingebracht. Die Hochschule ist in vielen Bereichen ein geschlossener Raum, der durch Mentosa nach außen geöffnet werden kann. Das ist für die Studierenden und auch für die Zukunft der Institution Hochschule in jedem Fall ein Gewinn." (Christian Nolte, Mentee, Durchgang 4)

Martin Petzold, Mentor, Durchgang 4

"Im Allgemeinen fehlt den meisten Studenten die 'knallharte Praxis' als Musiker..."

Martin Petzold, Mentor, Durchgang 4 © Gert Mothes
"Im Allgemeinen fehlt den meisten Studenten die 'knallharte Praxis' als Musiker im Berufsleben bestehen zu können. Deshalb müsste dieses Programm einen sehr hohen Stellenwert innerhalb der Ausbildung bekommen." (Martin Petzold, Mentor, Durchgang 4)

Katharina Giegling, Mentee, Durchgang 3

"Ich bin glücklich, diese Chance bekommen zu haben. Danke!"

Katharina Giegling, Mentee, Durchgang 3 © Jörg Singer
"Mentosa ist die Brücke zwischen Ausbildung und Beruf. Musikalische und technische Ausbildung sind durch zahlreiche Professorinnen und Professoren wunderbar abgedeckt, die Gewahrwerdung persönlicher Ziele ist darüber hinaus unersetzbar wichtig für uns Musikerinnen. Im Austausch mit meiner Mentorin wurde ich ermutigt, gefördert, gepusht und durch gemeinsane Gedankendialoge und Erfahrungen meiner Mentorin bereichert. Im herausfordernden Wettbewerb, den die heutige Musikerwelt darstellt, sind Rahmeninformationen, Zieldefinierung, Persönlichkeitsentwicklung und Kontakt mit interessanten Mentees im geschützten Rahmen von Mentosa ein Geschenk. Für die HMT Leipzig kann Mentosa ein außerordentliches Profil bedeuten, was Zukunft und Karriere der derzeitigen Studierenden angeht. Ich bin glücklich, diese Chance bekommen zu haben. Danke!" (Katharina Giegling, Mentee, Durchgang 3)

Stefan Locher, Mentor, Durchgang 3 und 4

"[...] in jeder Ausbildung muss man doch auf seinen Beruf vorbereitet werden."

Stefan Locher, Mentor, Durchgang 3 und 4 © Tom Frey
"Ganz ehrlich, in jeder Ausbildung muss man doch auf seinen Beruf vorbereitet werden. Es sei denn, man möchte ausschließlich von Luft und Liebe leben..." (Stefan Locher, Mentor, Durchgang 3 und 4)

Pascal von Wroblewsky, Mentorin, Durchgang 4

Pascal von Wroblewsky, Mentorin, Durchgang 4© Rüdiger Schestag
"Als Pädagogin und Mentorin muss ich weitergeben, was mir auch geschenkt wurde." (Pascal von Wroblewsky, Mentorin, Durchgang 4)

Fabian Bothe, Mentee, Durchgang 4

"Jeder ernsthafte Musiker sollte diese Möglichkeit wahrnehmen."

Fabian Bothe, Mentee, Durchgang 4 © Ayria Lovett
"Mentosa ist ein Gewinn für meine künstlerische Ausbildung an der HMT Leipzig. Das Programm hilft mir, meine künstlerische Arbeit zu einem richtigen Beruf zu machen. Jeder ernsthafte Musiker sollte diese Möglichkeit wahrnehmen, wenn er nach dem Studium unerwartete Probleme vermeiden will." (Fabian Bothe, Mentee, Durchgang 4)

Daniel Vargas, Mentee, Durchgang 3

"nur kochen muss man selbst."

Daniel Vargas, Mentee, Durchgang 3 © Marta Menjibar

"Mentosa ist wie ein guter Supermarkt. Man findet alles, was man braucht, nur kochen muss man selbst."

(Daniel Vargas, Mentee, Durchgang 3)

Katharina Deißler, Mentee, Durchgang 4

"[Ein Mentor] kann mir [...] realistische Aussichten auf mein Berufsleben [...] geben."

"Unser Studium ist eine Seifenblase und das ist nicht schlecht so, denn schließlich ist die Ausbildung hart genug. Beim Berufseinstieg zählen jedoch auf einmal Qualitäten und Kenntnisse, die wir während unseres Studiums nicht vermittelt bekommen. Mentosa ist hier eine sinnvolle Ergäzung, weil es uns nicht nur genau diese mit an die Hand gibt, sondern weil wir zusätzlich durch die Mentoring-Idee eine persönliche Betreuung bekommen, die uns dabei hilft. Wir alle schließen unser Studium als Individuen ab und wollen dann einen eigenen Weg gehen, der uns von unserem Studium nur bedingt vorgegeben wird. Ein Mentor kann diesen individuellen Weg begleiten. Er erfüllt für mich eine Vorbildfunktion, weil er mir zeigt, was möglich ist, er kann mir gleichzeitig aber auch realistische Aussichten auf mein Berufsleben und auf den Arbeitsmarkt geben." (Katharina Deißler, Mentee, Durchgang 4)

Aline Kostrewa, Mentee, Durchgang 4

"Endlich habe ich das Gefühl, es kommt etwas in Bewegung."

Aline Kostrewa, Mentee, Durchgang 4 © Lisa Keith
"Endlich habe ich das Gefühl, es kommt etwas in Bewegung. Es wird konkret am Weg zum Ziel gearbeitet." (Aline Kostrewa, Mentee, Durchgang 4)

Annamaria Schwarzer, Mentee, Durchgang 4

"Was ich in den Workshops bei Mentosa lerne, wird mit Sicherheit 50% meiner beruflichen Erfolge ausmachen neben meiner musikalischen Ausbildung. Eine Musikerin oder ein Musiker ist eben nicht nur Musiker, sondern auch Manager." (Annamaria Schwarzer, Mentee, Durchgang 4)