Athanasius Kirchers
»Arca musarithmica«

Daten des Braunschweiger Exemplars

Athanasius Kirchers»Arca musarithmica« Daten des Braunschweiger Exemplars

Eine kompakte Fassung von Athanasius Kirchers Arca musarithmica, eventuell nach dem Vorbild von Caspar Schotts Organum mathematicum angelegt, befindet sich heute im Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig. Die Funktionsweise orientiert sich nach dem Prinzip, das Kircher 1650 in der Musurgia universalis erläutert: Töne werden durch Ziffern chiffriert, der Bezugspunkt 1 ist je nach gewählter Tonart variabel. Nach Silbenzahl der zu vertonenden Texte geordnet, erlaubt dieses Datenmaterial ein gleichsam »automatisches« Komponieren. – Das Foto zeigt das umfangreichere Exemplar der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel.

 

Felicitas Freieck hat das Datenmaterial des Braunschweiger Exemplars erstmals komplett erfasst. Sie können es hier, wie bei Kircher nach Silbenzahlen geordnet, in Excel-Dateien herunterladen.

 

Falls Sie Tippfehler finden, wäre ein Hinweis an <musikwissenschaft@hmt-leipzig.de> hilfreich!

Zentrum für Musikwissenschaft

Zum WS 2016/17 haben die Universität Leipzig und die HMT ein gemeinsames Zentrum für Musikwissenschaft gegründet.

Die Institute für Musikwissenschaft beider Häuser arbeiten in diesem Zentrum zusammen.

Contact Details

An questions? Do not hesitate to contact us!

musikwissenschaft@hmt-leipzig.de