Februar 2018

Bitte zum gesuchten Termin nach unten scrollen!

Opernprojekt
W. A. Mozart: Così fun tutte?

Montag, 5.2.2018,
Dienstag, 6.2.2018,
Mittwoch, 7.2.2018, 19.30 Uhr, Grassistr. 8, Großer Saal

OpernprojektW. A. Mozart: Così fun tutte? Montag, 5.2.2018,Dienstag, 6.2.2018,Mittwoch, 7.2.2018, 19.30 Uhr, Grassistr. 8, Großer Saal

Orchester des Musikpädagogischen Instituts, Schüler des Gymnasiums Brandis

Künstlerische Projektleitung: Anja-Christin Winkler

 

Projekt des Instituts für Musikpädagogik in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstpädagogik sowie der Theaterwissenschaft der Universität Leipzig

 

„So machens alle“ – mit der Übersetzung des Operntitels begann für 25 Oberstufenschüler des Gymnasiums Brandis vom 6. bis zum 9. Juni 2017 eine intensive und ungewöhnliche Probenwoche an der HMT Leipzig. Die Schüler trafen hier zum ersten Mal auf Musikpädagogikstudierende mit dem Hauptfach Gesang, mit denen sie später gemeinsam auf der Bühne stehen werden. Geleitet wurde diese Woche von der Konzeptionsgruppe, bestehend aus Studierenden des Theaterwissenschaftlichen Institutes der Universität Leipzig und der Musikpädagogik der HMT. Regiedozentin Anja-Christin Winkler betreut diese Konzeptionsgruppe, die das Stück seit dem Wintersemester 2016/17 entwickelt.

Die Basis für eine fruchtbare institutionsübergreifende Zusammenarbeit ist zuallererst das gegenseitige Kennenlernen. So standen neben der Annäherung an Mozarts Oper „Così fan Tutte“ und die szenische Interpretation vor allem szenische und vokale Improvisationen sowie Spiele im Mittelpunkt der Woche. Daran nahmen alle gemeinsam teil, ebenso an der choreographischen Arbeit (Maja Hilke), die in die Inszenierung einfließen soll. Ausgehend von zentralen Themen der Oper wie „Liebe“, „Treue“, „Vertrauen“, „Verrat“, „Identität“ setzten sich Schüler und Studierende auf unterschiedliche Arten sehr kreativ mit dem Werk auseinander.

Ein essentieller Bestandteil des gesamten „Così-Projektes“ ist sein experimenteller Charakter. So war in der Probenwoche durchaus noch nicht klar, wie die Inszenierung später konkret aussehen soll und welche Form die Stückfassung haben wird. Alle Beteiligten mussten sich erst einmal darauf einlassen, dies aktiv selbst mitgestalten zu können. Im Prozess der gemeinsamen Probenarbeit, in der Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung zu den Themen der Oper und ihrem Bezug zur Gegenwart entsteht dann das Stück, das am 6. und 7. Februar 2018 im Großen Saal der Hochschule zur Aufführung kommt. Statt einer Bühne wird es mehrere Simultanbühnen geben – eine besondere Herausforderung sicher auch für die Dirigierstudenten, die das Orchester des Musikpädagogischen Instituts leiten (Benjamin Huth und Davide Guarneri) und für die Band der HMT, die Mozarts Musik in ihrer musikalischen Sprache interpretieren.

 

Eintritt frei, aber kostenlose Platzkarten müssen an der Abendkasse erworben werden

Pressestelle

Dr. Katrin Schmidinger

Grassistraße 8

04107 Leipzig

Zimmer 109

+49 341 2144 645

presse@hmt-leipzig.de

 

Sprechzeiten

Montag bis Freitag

10:00 bis 12:00 Uhr und

13:30 bis 15:00 Uhr