Workshops | Referent_innen

Das Veranstaltungsprogramm ist vorbehaltlich. Es wird laufend bearbeitet und aktualisiert.

 

Thema   Referent_innen Umfang Zeitraum
Einführungsveranstaltung  

Nina Stoffers, Carmen Thiel

4 UE

03.11.2017

 

Ressourcenentwicklung und Persönlichkeit   Tom Ritschel, Nora Dittrich 12 UE 24., 25.11.2017
Projektmanagement für Kreative (Teil 1 & 2)   Tom Ritschel 12 UE 12., 19.01.2017
KSK, GEMA, GVL   Christoph Rinnert  6 UE im Februar
Urheber- und Arbeitsrecht   N.N. 6 UE im März
Verhandlungstraining   Tom Ritschel 6 UE im März
Steuern für Künstler_innen   André Thamm 6 UE im Mai
Projektfinanzierung für Kreative   Tom Ritschel 6 UE im Mai
spezieller WS nach Genres   N.N. 6 UE im Juni
Abschlussveranstaltung   Nina Stoffers, Carmen Thiel 3 UE im Juni

Netzwerk | Stammtisch

Netzwerke sind oft der Schlüssel, um die Karriere voranzutreiben. Sie können sowohl wirtschaftliche als auch soziale Vorteile mit sich bringen. Zielsetzungen spielen hier eine entscheidende Rolle: Was möchte ich kurz-, mittel- oder langfristig erreichen? Wer kann mir und wie dabei helfen? Und: Was kann ich zurückgeben? Wichtig ist, sich ein Qualitätsnetzwerk aufzubauen und dieses zu pflegen. Deshalb finden pro Durchgang etwa vier Netzwerktreffen statt, bei denen Akteure der Leipziger Kultur- und Kreativwirtschaftsszene beteiligt sind. Bei regelmäßigen Stammtisch-Treffen tauschen sich beteiligte Mentees und Mentor_innen über ihre Erfahrungen aus. Diese Treffen stehen allen interessierten Studierenden und Lehrenden der HMT Leipzig offen. Informationen werden unter anderem über die Website bekannt gegeben. Eine kurze Anmeldung bei den Projektverantwortlichen ist hilfreich, um entsprechende Räumlichkeiten organisieren zu können.

Reflexion

Für das persönliche und berufliche Weiterkommen ist die Reflexion, insbesondere die Selbstreflexion, wichtig. Wenn innere und äußere Ansprüche zunehmen und Unwissenheit und Unsicherheit über die Rahmenbedingungen des eigenen Berufsfeldes herrschen, dann braucht es Zeit zum Durchatmen und strukturierten Fragestellen. Der Fokus auf die positiven Dinge ist notwendig - das verändert oft die Wahrnehmung. Aber auch das eigene Handeln zu hinterfragen, wirkt sich effektiv auf den beruflichen und persönlichen Progress aus. Eine Balance zu finden zwischen Selbst- und Fremdbild ist für jede_n Einzelne_n wichtig und schafft Glaubwürdigkeit. Zur Überprüfung des gesamten Mentoringprozesses finden in Einzel- und/oder Gruppengesprächen mit den Koordinatorinnen pro Durchgang zwei Reflexionsgespräche statt. Selbstverständlich können bei Bedarf Nina Stoffers und Carmen Thiel jederzeit für weitere Fragen oder Gespräche kontaktiert werden.

03Nov2017
more/mehr

Eröffnung des Mentoring-Programms

für Mentees und Mentor_innen

Senatssaal, Grassistr. 1
von 12:00 bis 16:00 Uhr.
less/weniger

Eröffnung des Mentoring-Programms

für Mentees und Mentor_innen

Senatssaal, Grassistr. 1
von 12:00 bis 16:00 Uhr.

Kontakt

Carmen M. Thiel 

Nina Stoffers

 

mentoring@hmt-leipzig.de

 

49 341 2144 628