Lehramtsstudium - Schulmusik

Das Lehramtsstudium wird in Kooperation mit der Universität Leipzig durchgeführt, an der die Bildungswissenschaften sowie ggf. das zweite Lehramtsfach und spezielle Pädagogische Inhalte studiert werden.

 

Das Studium der Schulmusik wird federführend am Institut für Musikpädagogik durchgeführt.

Zweifachstudium

Die klassische Form des Lehramtsstudiums ist das sog. Zweifachstudium. Hierbei werden, mit lehramtsspezifischen Besonderheiten bei den Lehrämtern Grundschule und Sonderpädagogik, zwei Lehramtsfächer (z.B. Schulmusik und Mathematik) sowie die Bildungswissenschaften studiert. Hinsichtlich der Kombinationsmöglichkeiten der beiden Fächer sind jeweils lehramtsspezifische Vorgaben zu beachten.
 

Staatsexamen

Seit dem Wintersemester 2012/2013 erfolgt das Lehramtsstudium in Sachsen mit einer staatlichen Abschlussprüfung. Diese ist Voraussetzung für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst (Lehramts-Referendariat) und die spätere Tätigkeit als Lehrer an allgemeinbildenden Schulen. Separate Studiengänge werden angeboten für das Lehramt an Grundschulen, das Lehramt an Mittelschulen, das Lehramt Sonderpädagogik sowie das höhrere Lehramt an Gymnasien.
 

Bachelor und Master

Mit der Umstellung auf die Staatsexamensstudiengänge kann das Zweifachstudium seit dem Wintersemester 2012/2013 nicht mehr im Bachelor-/Master-System aufgenommen werden.

 

Studierende, die Ihr Studium in einem Lehramts-Bachelorstudiengang begonnen haben oder in einem schulformspezifischen Masterstudiengang (Lehramt an Grundschulen, Lehramt an Mittelschulen, Lehramt an Förderschulen und höhreres Lehramt an Gymnasien) weitergeführt haben, können den jeweiligen Studiengang in der Regel abschließen. Eine Neuimmatrikulation ist jedoch sowohl in den Bachelorstudiengang als auch in die Masterstudiengänge nicht mehr möglich.

 

Die Studiengänge sind durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA) akkreditiert. Sie bieten damit einen gleichwertigen Zugang zum Lehramts-Referendariat.

Doppelfachstudium Musik

Eine Sonderform des Lehramtsstudiums stellt das sog. Doppelfachstudium dar. Hierbei wird statt des zweiten Lehramtsfachs das Fach Musik künstlerisch vertieft und damit parallel neben dem Lehramtsabschluss eine künstlerische Qualifikation vergleichbar dem Bachelor of Music erworben.
 
An der HMT kann das Doppelfach ausschließlich für das Höhere Lehramt an Gymnasien studiert werden. Hierfür sind ein 6-semestriger Bachelorstudiengang (Abschluss: Bachelor of Education) und ein 4-semestriger Masterstudiengang (Abschluss: Master of Education) zu absolvieren. Derzeit sind folgende Doppefach-Kombinationen studierbar:
  • Doppelfach Schulmusik - Jazz/Popularmusik
  • Doppelfach Schulmusik - Kirchenmusik
  • Doppelfach Schulmusik - Klavier.

Die Doppelfachstudiengänge sind bis September 2021 durch die evalag - Evaluationsgentur Baden-Württemberg gemäß den Vorgaben des Akkreditierungsrates akkreditiert.

Erweiterungsstudium

Das Erweiterungsstudium für das Lehramt  setzt eine erfolgreich abgelegte 1. Staatsprüfung für das entsprechende Lehramt  bzw. die Ausübung des Lehramtes voraus. Es besteht die Möglichkeit das Erweiterungsstudium im Fach Musik auch parallel zu einem andauernden Lehramtsstudium zu wählen.

 

Die HMT empfiehlt ein Parallelstudium zum Zweifachstudium  grundsätzlich nicht. Die Anforderungen an ein Studium im Erweiterungsfach Musik sind immens hoch: neben Klavier, Gesang und einem weiteren Instrument sind u.a. schulpraktisches Klavierspiel, Chor- und Ensembleleitung, musiktheoretische, musikpädagogische und -didaktische Fächer Gegenstand der Ausbildung, die neben der reinen Unterrichtspräsenz und deren Vorbereitung ein sehr hohes Maß an zusätzlichen Übe-Stunden erfordern, die parallel zu zwei weiteren Lehramtsfächern und den Bildungswissenschaften schwierig zu meistern sind.