Häufig gestellte Fragen

Benötige ich Sprachkenntnisse?

Ausländische Bewerber müssen für die Bachelorstudiengänge Deutschkenntnisse mindestens auf der Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) durch eine anerkannte Sprachprüfung nachweisen.

Dies gilt auch für die künstlerischen Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Musik (mindestens B1!) – mit Ausnahme der Masterstudiengänge Chor-und Ensembleleitung sowie Kirchenmusik; für die beiden letztgenannten sind Deutschkenntnisse auf der Stufe C1 erforderlich.

Für die musikpädagogischen und die pädagogisch-künstlerischen Masterstudiengänge sowie die Masterstudiengänge Musikwissenschaft und Elementare Musik- und Tanzpädagogik sind ebenso Deutschkenntnisse auf der Stufe C1 erforderlich.

 

Wohin überweise ich die Bewerbungsgebühr?

Ihre Bewerbungsgebühr entrichten Sie bitte auf folgendes Konto:

Empfänger: Hauptkasse des Freistaates Sachsen, AST Chemnitz

IBAN: DE22 8600 0000 0086 0015 22

BIC:   MARKDEF1860

Deutsche Bundesbank

Verwendungszweck: 7040 00380-9 AP HMTLE Name, Vorname


 

 

Gibt es Altersgrenzen?

Zu Beginn des entsprechenden Zulassungssemesters dürfen folgende Höchstalter nicht überschritten werden:

 

Studiengang Höchstalter
Intensivstudiengang Master Schauspiel 

24 Jahre

Bachelor 1. Semester alle anderen künstlerischen Studiengänge (außer Alte Musik, Komposition/Tonsatz, Kirchenmusik, Orgel sowie Chor- und Ensembleleitung)
Bei Zulassung in das 5. Fachsemester gilt eine um 2 Jahre erhöhte Altersgrenze.
Für Lehramtsstudiengänge gibt es keine Altersbeschränkung.

25 Jahre 

Master alle anderen künstlerischen Studiengänge (außer Alte Musik, Komposition, Tonsatz, Elektroakustische Musik, Kirchenmusik, Orgel sowie Chor- und Ensembleleitung)

Für Lehramtamtsstudiengänge gibt es keine Altersbeschränkung.

30 Jahre

Meisterschülerstudium Orchesterakademie

26 Jahre

Meisterschülerstudium alle anderen Studiengänge (außer Alte Musik, Komposition, Elektroakustische Musik, Orgel sowie Chor- und Ensembleleitung)

32 Jahre

 

 

Welche Form hat das Prüfungsprogramm?

Das Prüfungsprogramm ist eine Liste der Stücke, die Sie zu Ihrer Aufnahmeprüfung vortragen möchten. Eine einfache Aufstellung der Titel  (Satzbezeichnung, Opus u.ä.) und der Komponisten/Autoren genügt. Bitte senden Sie keine Noten, sofern Sie nicht ausdrücklich dazu aufgefordert werden. Die Noten für den Korrepetitor bzw. die Prüfungskommission bringen Sie bitte am Prüfungstag mit.

 

 

Benötige ich das Abitur?

Mit Ausnahme der Studiengänge Dramaturgie, Schulmusik und Musikwissenschaft ist kein Abitur erforderlich. In jedem Fall müssen Sie sich einem Eignungstest bzw. einer Aufnahmeprüfung stellen.

 

Welche Unterlagen sind erforderlich?

Bei einer Registrierung über das Online-Portal erhalten Sie am Ende des Bewerbungsvorgangs eine Liste der einzureichenden Dokumente. In jedem Fall werden für die musikalischen und wissenschaftlichen Studiengänge ein

  1. tabellarischer Lebenslauf, soweit vorhanden
  2. Schul- und/oder Hochschulzeugnisse und der
  3. Nachweis der gezahlten Bearbeitungsgebühr benötigt.

Für die Bewerbung im Studiengang Schauspiel genügt das ausgefüllte

  1. Anmeldeformular zum Eignungstest und der
  2. Nachweis der Bearbeitungsgebühr.

Alles weitere ist erst in der 2.Runde erforderlich.

 

Wie oft kann man die Aufnahmeprüfung wiederholen?

Eine nicht bestandene Aufnahmeprüfung kann im selben Studiengang und Hauptfach einmal wiederholt werden (2 Versuche). Im Studiengang Schauspiel können Sie den Eignungstest zweimal wiederholen (3 Versuche). Bitte beachten Sie, dass eine Prüfung als »nicht bestanden« gewertet wird, wenn Sie unentschuldigt ferngeblieben sind.

 

Gibt es einen "Tag der offenen Tür"?

Der "Tag der offenen Tür" findet jeweils in der zweiten Januarwoche statt. Das Programm wird zu gegebener Zeit auf unserer website veröffentlicht

 

Sie haben weitere Fragen?

Christa Franz

+49 341 2144 622

+49 341 2144 624

christa.franz@hmt-leipzig.de